Ein Jahr Haft

Kindergarten-Einbrecher mittels DNA-Analyse überführt

München - Drei Jahre nach einem Einbruch in den Kindergarten in Berg am Laim ist der Täter verurteilt worden. Damals konnte der Täter zwar identifiziert, aber lange nicht verhaftet werden.

Er kam durchs Fenster im Erdgeschoss - ein Einbrecher hat im Jahr 2013 einen Kindergarten im Berg am Laim überfallen. Nachdem er das Fenster mit einem Schraubenzieher aufgehebelt hatte und sich bereits in den Räumlichkeiten befand, bekam der Mann offensichtlich Muffensausen und brach das Unterfangen ab. Am Tatort ließ er allerdings unvorsichtigerweise einen Handschuh zurück.

Mittels DNA-Analyse konnte die Polizei den Einbrecher dann als einen in München wohnhaften 35-Jährigen identifizieren, berichtet die Münchner Polizei. Doch die Festnahme gestaltete sich schwierig: Erst zwei Jahre nach der Tat konnte der Mann schließlich festgenommen werden. Grund: Die Polizei konnte seinen Aufenthaltsort nicht ermitteln.

Nun wurde der Mann laut Polizei München für seinen abgebrochenen und zwei weitere Einbrüche zu einem Jahr Freiheitstrafe verurteilt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare