Große Karte zum Blitzmarathon

Lassen Sie sich nicht erwischen - hier wird heute geblitzt 

München - Die Polizei startet am Donnerstag wieder den Blitzmarathon. 1600 Kontrollstellen alleine in Bayern sollen Raser zur Vernunft bringen. Wir verraten Ihnen, wo es blitzt.

Autofahrer in Bayern sollten ab Donnerstagmorgen um 6 Uhr den Fuß vom Gas nehmen. An 1600 möglichen Stellen wird allein im Freistaat geblitzt. In Oberbayern stehen 915 Messtellen. An wie vielen davon tatsächlich geblitzt wird, konnte das Innenministerium auf Anfrage nicht mitteilen. Bundesweit gibt es tausende weitere Messpunkte, auch andere europäische Staaten beteiligen sich am „Blitzmarathon“.

Die Aktion beginnt am Donnerstag um 6 Uhr und dauert 24 Stunden. Rund 1800 Polizisten sind in Bayern im Einsatz, um Temposünder aufzuspüren. „Wir fangen ganz gemütlich an“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Zunächst seien kaum Raser erwischt worden, teilte die Polizei im Freistaat mit.

 „Schwerpunktmäßig werden unsere Kontrollen auf Landstraßen stattfinden“, erläuterte Innenminister Joachim Herrmann (CSU). „Dort ist die Gefahr von schweren Unfällen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit am größten.“ Zu hohe Geschwindigkeit ist laut Statistik die Ursache bei einem Viertel der Unfälle mit Todesopfern. Zu hohes Tempo habe im Jahre 2015 allein in Bayern 177 Menschen das Leben gekostet. „Es geht uns nicht um den Griff ins Portemonnaie, sondern um mehr Verkehrssicherheit.“ so Herrmann.

Hier finden Sie eine vollständige Auflistung der Kontrollstellen als PDF.  

Karte: Hier wird in München und Oberbayern geblitzt

Parallel zum "Blitz-Marathon" will die Bahn in der Münchner S-Bahn verstärkt kontrollieren. Gewarnt wird schon vorher - auch vor einer ziemlich fiesen Falle.

Idee für Blitzmarathon stammt aus Nordrheinwestfalen

Die Idee, einen solchen Blitzmarathon zu veranstalten, stammt übrigens aus Nordrhein-Westfalen. 2012 gab es diese Aktion dort zum ersten Mal. Seit 2013 gibt es den bundesweiten Blitzmarathon. Im Jahr 2015 wurden bei der Aktion bundesweit 3,2 Millionen Fahrzeuge kontrolliert, rund 91 000 Raser gingen dabei ins Netz. 

Ab welcher Geschwindigkeitsüberschreitung drohen Temposündern Punkt oder Fahrverbot?

kg/sah/mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Kommentare