Am Grab auf dem Ostfriedhof

Ein Blumenmeer für Georg Kronawitter

+
Georg Kronawitters Grab auf dem Ostfriedhof.

München - Ein idyllischer Ort für die letzte Ruhe: Nach der berührenden Trauerfeier vom Dienstag im Alten Peter, wurde Ex-Oberbürgermeister Georg Kronawitter auf dem Ostfriedhof beigesetzt.

Unter prächtigen Bäumen nahe der Aussegnungshalle findet sich das Ehrengrab des mit 88 Jahren verstorbenen SPD-Politikers.

Georg Kronawitter.

Ein Dutzend bunter Kränze steht im Halbkreis um das schlichte Grab mit dem Holzkreuz angeordnet. „Danke für alles“, schreibt die SPD München, „In respektvoller Erinnerung“ verbleibt die Fraktion Grüne und rosa liste. Daneben: letzte Grüße vom Bayerischen Ministerpräsidenten, der SPD Deutschland, der Landeshauptstadt, ebenso wie „von den Nachbarn aus der Wohnanlage“ und „der Verwandtschaft aus Oberthann“. Und auch die beiden großen Münchner Fußballclubs gedenken dem Ehrenbürger Kronawitter mit Blumen. Die Kränze stehen direkt nebeneinander: Weiße und rote Gerbera vom FC Bayern, weiße Rosen und lilafarbener Rittersporn vom TSV 1860.

Ein wunderschönes Blumenmeer für den bei den Münchnern so beliebten „Roten Schorsch“, der am 28. April an einer Lungenentzündung gestorben war. Er war von 1972 bis 1978 und von 1984 bis 1993 Münchens OB gewesen. 

Abschied von Alt-OB Kronawitter: München verneigt sich

jv

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare