Los geht's um 3.07 Uhr

Blutmond in der Nacht zum Montag im Live-Stream: Schicken Sie uns Ihr Foto

+
So sieht ein "Blutmond" aus: Am Montagmorgen gibt es das Phänomen wieder am Himmel zu bestaunen.

München – In den frühen Morgenstunden am Montag sehen wir alle Rot. Dann gibt es erstmals seit 33 Jahren wieder einen Blutmond über Deutschland zu bestaunen. Wir suchen die besten Bilder des Spektakels und zeigen das Schauspiel ab 3:30 Uhr im Live-Stream.

Update vom 14. Oktober 2016: Auch an diesem Wochenende gibt es ein Mond-Phänomen über Deutschland zu sehen. Dann präsentiert sich der so genannte Supermond.

So nah war der Mond unserer Erde lange nicht. In der Nacht von Sonntag auf Montag taucht der Trabant in den Schatten des Blauen Planeten ein und bietet damit spektakuläre Bilder. Über Mitteleuropa ist dann nicht nur eine totale Mondfinsternis zu bestaunen, sondern erstmals seit 33 Jahren auch ein so genannter Blutmond. Denn das von der Erdatmosphäre in den Schattenkegel gestreute Licht lässt den Mond rot schimmern.

Das Beste: Auch über München können wir dieses Phänomen wunderbar beobachten. Ein Blick aus dem Fenster in Richtung Südwesten genügt. Und ganz wichtig: Zücken Sie dabei ihr Smartphone oder die Kamera! Denn wir suchen die besten Fotos des Spektakels. Schicken Sie uns einfach ihre besten Schnappschüsse des Mond-Schauspiels ans Leserreporter-Tool. Auch von tz.de-WhatsApp-Usern nehmen wir sehr gerne Bilder entgegen.

Allerdings ist der Blutmond nichts für Langschläfer. Der Erdtrabant tritt bereits im 03.07 Uhr in den Kernschatten der Erde ein und verlässt diesen um 06.27 Uhr wieder. Der Höhepunkt des Schauspiels wird für etwa halb fünf vorausgesagt, zwischen 04.11 und 05.24 Uhr befindet sich der Mond vollständig im Kernschatten - ein historisches Ereignis.

mol

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare