Flaschen werden in der Nacht entsorgt

Ärger mit Flaschencontainern: Keine Rücksicht auf Anwohner

+
Recycling vor der Haustür: Rosi Posniak ärgert sich über die Lärmbelästigung durch rücksichtslose Menschen.

München - Rosi Posniak ist sauer, weil nachts vor ihrem Schlafzimmerfenster Passanten ihre Flaschen in den Container werfen - und das, obwohl das nur bis 19 Uhr erlaubt ist.

An der Kreuzung Salmdorfer-/Kirchheimer Straße stehen mehrere Abfallcontainer. Das würde mich nicht stören, wenn nicht nachts Autos mit Kisten voller leeren Flaschen vorfahren würden, die dann scheppernd in die Glascontainer entsorgt werden. Unser Schlafzimmer ist nur wenige Meter entfernt. Wir haben keine ruhige Nacht, obwohl an den Containern steht, Flaschen dürfen nur bis 19 Uhr eingeworfen werden. Aber daran hält sich niemand. Rosi Posniak (66), Rentnerin aus München.

Wir trugen den Fall sowohl der Stadtverwaltung München als auch der betreffenden Abfallentsorgungsfirma Remondis vor. Beide schieben den Schwarzen Peter hin und her. Die Sprecherin des Amtes für Abfallwirtschaft der Stadt sagte uns, der Stellplatz sei deswegen optimal, weil er für die Anwohner fußläufig leicht erreichbar sei. Aber die Entsorgungsfirma könne ja an eine Videoüberwachung denken. Diesen Vorschlag hält Remondis jedoch für eine „allgemeine gesellschaftliche Frage“, die zurzeit noch gegen Datenschutzauflagen verstoße. Allerdings hat Remondis bisher nicht versucht, einen entsprechenden Antrag zu stellen. Die Stadt versprach, den Fall noch mal zu diskutieren.

„Ich danke der tz, dass sie auf das Problem aufmerksam macht“, sagte uns Rosi Posniak, als wir ihr von dem Ergebnis erzählten. „Möglicherweise werden wenigstens die Polizeikontrollen mehr.“

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage
München - zum 13. Mal in Folge "Beste Stadt Deutschlands"
München - zum 13. Mal in Folge "Beste Stadt Deutschlands"

Kommentare