Täter verletzt sich beim Einstieg

Aufmerksamer Nachbar vereitelt Apotheken-Einbruch

+

München - Auf frischer Tat ertappt hat die Polizei einen Einbrecher und seine Komplizin in der Prinzregentenstraße. Wie sich herausstellte, war es nicht die erste Tat des Einbrecher-Pärchens.

Dank eines aufmerksamen Nachbarns hat die Polizei am vergangenen Sonntag, 12. 6.2016, einen Mann festgenommen, der in eine Apotheke in der Prinzregentenstraße eingebrochen war. Der Anwohner hatte gegen 2.35 Uhr beobachtet, wie der Einbrecher mit einem Hammer ein Loch die Eingangstür der Apotheke geschlagen hatte, und sofort die Polizei alarmiert.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, durchsuchte der 31-jährige Einbrecher noch die Geschäftsräume der Apotheke. Dort nahmen die Polizisten den Deutschen schließlich fest. Der hatte sich beim Einsteigen durch die Glastür Schnittverletzungen zugezogen. Bei seiner Festnahme stellten die Beamten bereits eingesteckte Arzneimittel und eine Atemmaske sicher.

Auch die Komplizin geht den Beamten ins Netz

Doch damit nicht genug. In unmittelbarer Nähe zum Tatort entdeckten die Beamten die Komplizin des Einbrechers: eine 40-jährige Frau, die auf ihren Freund wartete. Auch sie nahmen die Beamten mit auf die Wache. Ein Glücksgriff, wie sich herausstellten sollte. 

Während der unter Drogeneinfluss stehende Einbrecher auch am darauffolgenden Montag keine Angaben zur Sache machen wollte, legte seine Begleiterin ein volles Geständnis ab. Sie gab zu, von den Einbruchsplänen ihres Freundes gewusst zu haben, jedoch nicht mitmachen wollte. Zudem gestand sie, dass die Beiden vor dem Einbruch in die Apotheke versucht hatten, mehrere Pkw zu öffnen.

Täter dem Haftrichter vorgeführt

Dabei rüttelten sie an den Autotüren und wollten feststellen, ob diese verschlossen waren. In einigen Fällen wäre das nicht der Fall gewesen, und so hätten sie einige Kleinigkeiten sowie eine Gitarre aus den Fahrzeugen gestohlen. Die Gitarre konnte mittlerweile einer konkreten Tat zugeordnet werden, hinsichtlich der weiteren Geschädigten der Diebstähle dauern die Ermittlungen noch an.

Während die 40-Jährige entlassen wurde, wurde der Einbrecher einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen den 31-Jährigen erließ. Der war nämlich kein Unbekannter: Er war erst am 21.05.2016 nach einem Tankstelleneinbruch in der Auerfeldstraße in Haidhausen nahe des Tatorts festgenommen worden.

mm

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare