Aufwendige Lüftungsarbeiten nötig

Brand bei Gelddrucker in Bogenhausen

26.01.16Prinzregentenstraße, MünchenBrand bei Giesecke & Devrient
1 von 7
Der Feueralarm wurde automatisch ausgelöst, Kartonagen waren in Brand geraten.
26.01.16Prinzregentenstraße, MünchenBrand bei Giesecke & Devrient
2 von 7
Der Feueralarm wurde automatisch ausgelöst, Kartonagen waren in Brand geraten.
26.01.16Prinzregentenstraße, MünchenBrand bei Giesecke & Devrient
3 von 7
Der Feueralarm wurde automatisch ausgelöst, Kartonagen waren in Brand geraten.
26.01.16Prinzregentenstraße, MünchenBrand bei Giesecke & Devrient
4 von 7
Der Feueralarm wurde automatisch ausgelöst, Kartonagen waren in Brand geraten.
26.01.16Prinzregentenstraße, MünchenBrand bei Giesecke & Devrient
5 von 7
Der Feueralarm wurde automatisch ausgelöst, Kartonagen waren in Brand geraten.
26.01.16Prinzregentenstraße, MünchenBrand bei Giesecke & Devrient
6 von 7
Der Feueralarm wurde automatisch ausgelöst, Kartonagen waren in Brand geraten.
26.01.16Prinzregentenstraße, MünchenBrand bei Giesecke & Devrient
7 von 7
Der Feueralarm wurde automatisch ausgelöst, Kartonagen waren in Brand geraten.

München - Die Brandmeldeanlage der Firma in der Giesecke & Devrient in der Vogelweidestraße hat am Dienstagvormittag einen größeren Schaden verhindert. Mehrere Brandmelder lösten aus und alarmierten automatisch die Feuerwehr.

Wie die Feuerwehr mitteilt, evakuierten die Sicherheitskräfte währenddessen außerdem den betroffenen Gebäudeabschnitt. Als ein Trupp der Feuerwehr den Auslösebereich kontrollierte, stellte er tatsächlich einen Brand in einem Lagerraum fest. Dort brannten mehrere Paletten mit Kartonagen.

Das Feuer wurde sofort bekämpft, der Rauch hatte sich bereits auf die angrenzenden Flure und Räume ausgebreitet. Diese wurden durch mehrere Atemschutztrupps kontrolliert. Zwei Mitarbeiter zogen sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu, blieben aber nach einer ambulanten Behandlung an ihrem Arbeitsplatz.

Durch die Sicherheitseinrichtungen am Gebäude, gestaltete sich die Entrauchung sehr schwierig. Trotz des Einsatzes von mehreren Hochleistungslüftern und einem Großlüfter dauerten die Maßnahmen weit über eine Stunde. Der Sachschaden selbst kann von Seiten der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Polizei hat die genaue Ursachenermittlung aufgenommen

mm/tz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgesehen

Alex-Zug massiv beschädigt und vermüllt - waren es Dresden-Fans?
Alex-Zug massiv beschädigt und vermüllt - waren es Dresden-Fans?
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Stadt
Gehälter der Stadt-Bosse: So viel verdienen sie
Gehälter der Stadt-Bosse: So viel verdienen sie

Kommentare