Mit Verbrennungen ins Krankenhaus

Brand in Messi-Wohnung: Frau (65) springt aus dem Fenster

+
Nachbarin Jennifer (19) zeigt: So tief ist die 65-Jährige gesprungen.

München - Die 65-jährige Dame weiß nicht mehr weiter: ­Ihre Wohnung steht in Flammen. Flucht durch die Wohnungstür? Geht nicht! Ihr letzter Ausweg: springen!

Drei Meter in die Tiefe. Ein verzweifelter Entschluss, der ihr wohl das Leben gerettet hat.

Schleißheimer Straße, Donnerstag gegen 19 Uhr: Aus einer Wohnung im zweiten Stock beginnt es zu rauchen. Feuer! Der Brand kommt aus den vier Wänden der Seniorin. Laut Polizei hatte wohl eine brennende Zigarette das Feuer ausgelöst.

Die Frau ist bekannt dafür, ihren Müll in der Wohnung zu horten. „Sie ist ein Messi“, sagt ein Nachbar. Der Müll wird wohl als Brandbeschleuniger gedient haben. In ihrer Verzweiflung springt die Frau aus ihrem Fenster auf das Flachdach des Hausmeisters. Mit Verbrennungen und Knochenbrüchen, die sie beim Sturz erlitten hat, wurde sie direkt ins Krankenhaus eingeliefert. Glimpflicher kam eine Familie davon, die beim Fliehen eine leichte Rauchvergiftung erlitten hat.

Laut Nachbarn war dies nicht der erste Brand im Ein-Zimmer-Apartment der Frau. Vor zwei Jahren soll sie sich schon mal aufs Dach gerettet haben. Drei Meter, die ihr schon zum zweiten Mal das Leben gerettet haben.

F. Fussek

auch interessant

Kommentare