Allianz Arena im Rennen

Super! EM 2020 in München!

+
Die EM 2020 findet auch in der Allianz Arena in München statt.

München - Die EM 2020 wird auch in der Allianz Arena in München stattfinden! In unserem Ticker erfahren Sie alles über die Entscheidung der UEFA, die jetzt stattfindet.

Hier klicken, um zu aktualisieren

+++ 16 Uhr: Bundestrainer Joachim Löw hat die Vergabe von drei Gruppenspielen und eines Viertelfinals der Fußball-EM 2020 an München begrüßt. „Dabei ist es sicher ein Vorteil, dass unsere Mannschaft in der Vorrunde vor eigenem Publikum spielen und mit Rückenwind ins Turnier starten kann“, wurde Löw am Freitag auf „dfb.de“ zitiert. Die EM-Qualifikation vorausgesetzt wird das DFB-Team zwei Gruppenspiele und je nach Verlauf auch ein Viertelfinale in der Allianz Arena bestreiten.

Nach der Vergabe der EM am Freitag durch die UEFA hat sich Löw „noch keine Gedanken über die EM 2020 gemacht, mein Blick geht zwei Jahre voraus, für uns zählt im Moment einzig und allein die Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich“. Dass 13 Länder in die Pan-europäische EM in sechs Jahren einbezogen sind findet Löw „eine sehr gute Idee“.

+++ 15.50 Uhr: DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gibt sich nach der Bekanntgabe von München als Gastgeberstadt für vier Endrundenspiele der EM 2020 zufrieden: „Das erste Ziel haben wir erreicht, wir sind auf der Landkarte Europas bei der EM 2020 dabei“, sagte Niersbach in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD, blickt aber bereits auf eine mögliche Bewerbung des DFB um die EM 2024: „Ich verhehle aber auch nicht, dass es mein großes persönliches Ziel ist, wieder ein ganzes Turnier nach Deutschland zu holen.“

EM 2020: nur zwei echte Verlierer

+++ 15.08 Uhr: Bei der Wahl der Austragungsorte der historischen EURO 2020 gab es nur zwei echte Verlierer: Wales und Schweden. Beide Länder erhielten bei der Abstimmung des Exekutivkomitees der Europäischen Fußball-Union (UEFA) nicht genügend Stimmen für ein Standardpaket. Nachdem der Deutsche Fußball-Bund (DFB) seine Münchner Finalbewerbung freiwillig zugunsten von England (London) zurückgezogen hatte, disqualifizierte die UEFA noch vor der Abstimmung Weißrussland (Minsk), Bulgarien (Sofia), Mazedonien (Skopje) und Israel (Jerusalem) wegen nicht erfüllter Voraussetzungen. So standen für die verbliebenen zwölf Pakete nur 14 Bewerber zur Auswahl.

+++ 14.32 Uhr: Der FC Bayern München hat sich erfreut gezeigt, dass vier Partien der Fußball-EM 2020 im Stadion des Rekordmeisters ausgetragen werden. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir den Zuschlag erhalten haben“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge am Freitag nach der Entscheidung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Genf. „Ich kann versichern, dass wir zusammen mit der Stadt München bei dieser ersten pan-kontinentalen Europameisterschaft ein großartiger Gastgeber sein werden.“

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) zeigte sich in Genf „stolz“ und berichtetet: „Die Münchner Bewerbung ist von der UEFA bei ihrer Evaluierung hoch gelobt worden und erhielt in ihrer Bewertung Bestnoten unter den insgesamt 19 Bewerberstädten.“

+++ 14.14 Uhr: Hier finden Sie alle Spielorte der EM 2020. Neben der Allianz Arena in München haben noch zwölf europäische Städte den Zuschlag erhalten. Hier erfahren sie, welche Metropole welche Spiele austragen darf.

Finale und Halbfinals der EM 2020

Land

Stadt

Stadion

Plätze

England

London

Wembley Stadion

90.000

Viertelfinale und drei Gruppenspiele der EM 2020

Land

Stadt

Stadion

Plätze

Aserbaidschan

Baku

Baku Olympiastadion (Neubau)

68.000

Deutschland

München

Allianz Arena

67.812

Italien

Rom

Olympiastadion

72.698

Russland

Sankt Petersburg

Gazprom Arena

69.501

Achtelfinale und drei Gruppenspiele der EM 2020

Land

Stadt

Stadion

Plätze

Belgien

Brüssel

Neues Nationalstadion (Neubau)

60.000

Dänemark

Kopenhagen

Telia Parken

38.076

Irland

Dublin

Aviva Stadion

51.700

Niederlande

Amsterdam

Amsterdam Arena

52.960

Rumänien

Bukarest

Neues Nationalstadion (Neubau)

65.000

Schottland

Glasgow

Hampden Park

52.500

Spanien

Bilbao

Estadio de San Mamés

50.000

Ungarn

Budapest

Neues Nationalstadion (Neubau)

65.000

+++ 13.56 Uhr: DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach zeigt sich hellauf begeistert, dass mit den vier Spielen zur EM 2020 in der Allianz Arena in München wieder ein Fußball-Großereignis in München stattfindet. Gegenüber TV-Reporter Uli Köhler von Sky Sport News HD sagt er: "Ich bin total zufrieden, Wenn man sich anschaut, was in den letzten Jahren alles in Deutschland stattgefunden hat - WM 2006, Frauen-WM 2011, Champions-League-Finale 2012 in München und 2015 in Berlin und jetzt noch die EM 2020 -, so habe ich mir das vorgestellt."

Wie Niersbach berichtet, hat der DFB dem englischen Verband FA das Finale der EM 2020 zukommen lassen. Deutschland war der einzige Mitbewerber. Niersbach auf Sky Sport News HD: "Ich habe in der Exekutivsitzung unsere Bewerbung für das Finale zurückgezogen, sodass es keine Kampfabstimmung gab, und wir unser Ziel erreicht haben, auch wenn die heutige Entscheidung noch nicht den Zuschlag für die ganze EM 2024 bedeutet. Es liegt zwar ein Teppich, aber es ist noch kein roter, über den wir nur noch schreiten müssten. Das wird ein ganz neues Projekt, aber es ist auch ein persönliches Ziel, noch einmal ein weiteres Großereignis nach Deutschland zu holen. Aber erst einmal freuen wir uns, dass wir auch bei der EM 2020 auf der europäischen Landkarte vertreten sein werden."

Bayern-Präsident Hopfner: Allianz Arena in München fertig für EM 2020

+++ 13.46 Uhr: Bayern-Präsident Karl Hopfner freut sich natürlich über die Vergabe der vier Spiele der EM 2020 an die Allianz Arena in München. Dass das Stadion aber weiter vergrößert wird, schließ er gegenüber Sky-Reporter Uli Köhler aber aus: "Es wird keine weitere Erhöhung der Kapazitäten geben." Vielleicht müsse an der einen oder anderen Ecke noch gefeilt werden. Aber: "Wir sind gerüstet."

+++ 13.44: Kommt bald die EM 2024 nach Deutschland? Nach der Vergabe des Finalspiels der EM 2020 an London gilt es als wahrscheinlich, dass der englische Verband nun die Bewerbung für die Euro 2024 zurückzieht und Deutschland (gegen Mitbewerber Türkei) unterstützt. DFB-Präsident Wolgang Niersbach preist in Sky Sport News HD die "glänzenden Beziehungen" zum englischen Verband FA. Die Frage von Sky-Reporter Uli Köhler, ob es nun ein "Gentlemans Agreement" zur EM 2024 will Niersbach aber "Nicht weiter vertiefen".   

+++ 13.40 Uhr: Münchens OB Dieter Reiter (SPD) zeigt sich gegenüber Sky-Reporter Uli Köhler "richtig glücklich" über die Vergabe der vier EM-Spiele 2020 an München. Und morgen darf er zum ersten Mal auf dem Oktoberfest die erste Mass Bier anzapfen. Aber da kommt die Nervosität sicher erst morgen, vermutet Reiter.

+++ 13.37 Uhr: "Wir sind sehr zufrieden, dass wir den Zuschlag erhalten haben", freut sich Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge laut der Facebook-Seite der Allianz Arena über die vergabe der vier Spiele für die EM 2020 an München.

Fix: München und 12 andere Ausrichter der EM 2012

+++ 13.23 Uhr: Jetzt stehen alle Ausrichter für die EM 2020 fest:

  • Finale und Halbfinale: Wembley Stadion in London (England)
  • Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale: Allianz Arena in München (Deutschland),  Baku Olympiastadion (Neubau) in Baku (Aserbaidschan), Gazprom-Arena in Sankt Petersburg (Russland) und Olympiastadion in Rom (Italien)
  • Drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale: Telia Parken in Kopenhagen (Dänemark),  Neues Nationalstadion (Neubau) in Bukarest (Rumänien),  Amsterdam Arena in Amsterdam (Niederlande), Aviva Stadion in Dublin (Irland), Estadio de San Mamés in Bilbao Spanien, Neues Nationalstadion (Neubau) in Budapest (Ungarn,  Neues Nationalstadion (Neubau) in Brüssel (Belgien) und Hampden Park in Glasgow (Schottland)

+++ 13.19 Uhr: Die EM-Achtelfinal-Spiele werden in Dublin (Irland), Bukarest, (Rumänien), Amsterdam (Holland) und Kopenhagen (Dänemark) ausgetragen. Viertelfinale in München in der Allianz Arena!

+++ 13.16 Uhr: Es ist also fix: In München werden bei der EM 2020 vier Spiele - inklusive Viertelfinale - ausgetragen. Und den EM-Titel können wir im Wembley Stadion in London holen. Wenn das nichts ist...

+++ 13.16 Uhr: Die Viertelfinal-Spiele der EM 2020 werden in München, Baku, St Petersburg und Rom ausgetragen!

+++ 13.13 Uhr: Auch München wird Spielort bei der EM 2020! Die Allianz Arena wird drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale austragen.

+++ 13.11 Uhr: Das Finale und die Halbfinals der EM 2020 steigen in London! Zuletzt war das 1996 der Fall. München hat nun beste Chancen auf eines der Standardpakete.

+++ 13.10 Uhr: UEFA-Präsident Michel Platini wird nun die Umschläge mit den 13 Spielorten für die EM 2020 öffnen. Hoffentlich ist München mit der Allianz Arena auch dabei! 

+++ 13.09 Uhr: In einem Einspiel-Film wurden soeben alle 19 Städte vorgestellt, die sich für die EM 2020 bewerben.

+++ 13.06 Uhr: Es sind gleich 12 Standardpakete für die EM 2020 zu vergeben: Mit je drei Gruppenspielen und einem Play-Off-Spiel. Und es gibt noch ein Finalpaket mit den Halbfinals und dem Finale. Die Allianz Arena in München ist für beide Pakete im Rennen. Die Chancen stehen gut! 

+++ 13.04: UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino erklärt nun das Prinzip der 2020: Diese soll einmalig in 13 Städten auf dem ganzen Kontinent stattfinden. Die Allianz Arena in München ist einer der 19 Bewerber. Alle Bewerber finden Sie in der Tablle am Ende dieses Live-Tickers.   

+++ 13.02 Uhr: Ein Videoclip mit der EM-Historie startet die Zeremonie zur Vergabe der Spielorte der EM 2020. 1988 wurde ja schon mal bei einer EM in München gespielt damals - bei der Europameisterschaft in Deutschland - aber noch im Olympiastadion. Und noch nicht in der Allianz Arena.  

+++ 13 Uhr: Los geht's! Melanie Winiger verkündet auf der Bühne in Genf den Beginn der Verkündung der UEFA-Entscheidung zu EM 2020. 

Genf: UEFA verkündet Spielorte der EM 2020

+++ 12.59 Uhr: In wenigen Augenblicken soll's in Genf losgehen: Der Saal im Espace Hippomène, in dem die UEFA die Spielorte der EM 2020 verkünden will, füllt sich zusehends? Findet die EM 2020 auch in der Allianz Arena in München statt? Gleich wissen wir's!

+++ 12.48 Uhr: Wer im deutschen Free-TV herumschaltet, in der Hoffnung eine Übertragung der Bekanntgabe der UEFA-Entscheidung für die EM 2020 zu sehen: Fehlanzeige! Lediglich der Pay-TV-Sender Sky Sport News HD überträgt in Deutschland live. Bei uns im Live-Ticker erfahren Sie aber sofort, ob die Allianz Arena in München zum Spielort für die EM 2020 wird. Um 13 Uhr will die ÙEFA in Genf die Ergebnisse verkünden.

+++ 12.44 Uhr: Wer mal sehen will, wie sich ein anderer Fußballverband für die Europameisterschaft 2020 beworben hat: Der walisische Verband FAW hat ein Video auf Youtube hochgeladen, mit dem er das Millennium Stadium in Cardiff (74.500 Plätze) ins Rennen geschickt hat. Ein ernstzunehmender Konkurrent für die Allianz Arena, die sich ebenfalls als Spielort für die EM 2020 beworben hat.

Sky-Reporter optimistisch: EM 2020 wohl auch in München

+++ 12.35: Auch Sky-Reporter Uli Köhler zeigt sich - nach Kaiser Franz Beckenbauer - ebenfalls optimistisch. Er geht davon aus, dass München mit der Allianz Arena Spielort bei der EM 2020 wird. Fragt sich nur, ob In diesem Fall steigen auch     

+++ 12.06 Uhr: In weniger als einer Stunde wissen wir (nach offiziellen Angaben), ob die Allianz Arena in München einer der 13 Spielorte für die EM 2020 wird, die in ganz Europa ausgetragen werden soll. Dann wird das UEFA-Exekutivkomitee mit UEFA-Präsident Michel Platini und DFB Generalsekretär Wolfgang Niersbach die Entscheidung im Espace Hippomène im schweizerischen Genf verkünden. Die Spannung steigt... 

Beckenbauer zu EM 2020 in München: "Irgendwas wird man bekommen"

+++ 12.02 Uhr: Franz Beckenbauer ist optimistisch: "Irgendwas wird man bekommen" meint der Kaiser zur Bewerbung der Allianz Arena für die EM 2020. Unklar ist noch, ob als Austragungsort für eines der 12 Standardpakete mit je drei Gruppenspielen und einem Play-Off-Spiel oder für das Finalpaket mit dem Finale und den beiden Halbfinals. Letzteres ist im Hinblick auf die Bewerbung des DFB für die komplette EM 2024 zusehends unwahrscheinlicher geworden. 

+++ 11.58 Uhr: Nach dem Referendum zur Unabhängigkeit ist Schottland heute übrigens wieder Teil einer Abstimmung. Aber diesmal dürfen nicht die Schotten wählen, sondern das Exekutivkomitee der UEFA. Der Hampden Park in Glasgow (52.500 Plätze) geht als Bewerber für einen der 13 Spielorte ins Rennen. Um 13 Uhr wissen wir. ob es für diese Bewerbung auch ein "Nein" oder ein "Ja" gibt. Auch im Rennen um einen Spielort für die EM 2020: Die Allianz Arena in München.

+++ 11.32 Uhr: Um 13 Uhr will die UEFA in Genf (Schweiz ) im Espace Hippomène verkünden welche der 13 der insgesamt 19 Bewerber für die Spielorte der EM 2020 zum Zug gekommen sind. Die EM soll einmalig in ganz Europa ausgetragen werden. Der Allianz Arena in München werden beste Chancen eingeräumt, als Spielort benannt zu werden. 

Wird auch in Deutschland im Jahr 2020 um den EM-Pokal gespiet? Die Allianz Arena in München hat sich bei der UEFA als Spielort beworben.

+++ 11.15 Uhr: Kommt München als Spielort der EM 2020 die explosive Weltlage zugute? Als Spielorte haben sich sowohl das Teddy-Kollek-Stadion in Jerusalem beworben als auch die Gazprom-Arena Sankt Petersburg. Sowohl Israel und Russland stehen international in der Kritik. Isarel wegen des Gaza-Krieges und Russland wegen der Aufstände in der Ostukraine. Kosten diese Konflikte die Länder die EM-Spielorte. Wobei in Europa die Kritik gegen Russland lauter ist als gegen Israel (diese kommt vor allem aus arabischen und islamischen Ländern, die in der UEFA nicht allzu viel zu melden haben). Sollten diese Länder aus politischen Gründen nicht zum Zug kommen, dann würden die Chancen der Allianz Arena in München für die EM 2020 nochmals steigen.    

+++ 10.51 Uhr: Jetzt scheinen sich die Gerüchte für die EM 2020 zu bestätigen: Der englische Fußball-Verband FA will auf eine Bewerbung für die folgende EM 2024 verzichten - falls das Wembley Stadion heute den Zuschlag für das Finalpaket der EM 2020 bekommt. Dieses enthält das Endspiel und die beiden Halbfinals. Einzige Konkurrent ist Deutschland. Allerdings ist der DFB auch im Rennen für Vorrunden- und Play-Off-Spiele bei der EM 2020. Durch den Verzicht auf das Final-Paket soll sich der DFB größere Chancen für die Ausrichtung des folgenden Turniers erhoffen. Der FA-Vorsitzende Greg Dyke sagte der renommierten englischen Tageszeitung "The Guardian": "Ich denke, wenn wir das Finale 2020 erhalten, ist es unwahrscheinlich, dass uns auch 2024 zugeteilt würde. Deshalb werden wir uns dafür nicht bewerben, wenn wir das Finale 2020 bekommen." Allerdings peilt der englische Verband unter Umständen die Ausrichtung einer späteren EM an, mutmaßte Dyke: "Es könnte aber sein, dass wir in diesem Fall für 2028 bieten."

Sky-Reporter: München Teil eines England-Deals für EM 2020

+++ 10.40 Uhr: Sky-Reporter Uli Köhler mutmaßt auf Sky Sport News HD, dass DFB-Präsident Wolfgang Niersbach die Bewerbung der Allianz Arena in München für das Finalpaket bereits zurückgezogen haben könnte. Als einzige Bewerber für das Pakte mit dem Finale der EM 2020 und den zwei Halbfinals sind die Allianz Arena in München und das Wembley Stadion in London ins Rennen gegangen. Dafür könnte München laut Uli Köhler "eine schöne Vorrundengruppe und ein Play-Off-Spiel" bei der EM 2020 zugesprochen bekommen. Und: Deutschland würde durch den England-Deal seine Chancen auf die Ausrichtung der ganzen EM 2024 erhöhen. Bewerber für dieses Turnier sind Deutschland, England und die Türkei. So könnte der DFB sich die Unterstützung des englischen Verbandes FA sichern. Zumal es als ausgeschlossen gilt, dass dasselbe Land das EM-Finale 2020 UND die komplette folgende EM bekommt. Somit wäre Deutschland (mit England im Rücken) praktisch nur noch mit der Türkei im Rennen. Und damit wohl klarer Favorit.  

+++ 10.09 Uhr: Alle Bewerber für die 13 Spielorte der EM 2020 finden Sie in der Tabelle in diesem Artikel. Zur Auswahl stehen nicht nur renommierte Stadien wie die Allianz Arena in München oder das Wembley Stadion in London sondern auch die Philip-II-Arena (36.400 Plätze) in Skopje (Mazedonien) oder das Traktar-Stadion im weißrussischen Minsk. Letzteres muss im Falle eines Zuschlags übrigens noch renoviert werden.

Europameister bei EM 2020 in Wembley statt in München?

+++ 10.01 Uhr: Mal ganz ehrlich: Auch wenn wir das Finale der EM 2020 in München nicht bekommen... Wäre die Vorstellung, dass wir ausgerechnet im Wembley Stadion Europameister werden nicht sogar viel verlockender? Dann könnten wir 2020 unseren Erfolg von 1996 wiederholen.  

+++ 9.44 Uhr: UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino hat am Donnerstagabend bestätigt, dass Deutschland seine Final-Kandidatur für die Allianz Arena noch nicht zurückgezogen hat. Dies wird aber trotzdem in der laufenden Abstimmung erwartet, damit der DFB als Teil einens informellen Deals drei Gruppenspiele sowie ein K.o.-Spiel bei der EM 2020 bekommt - und seine Chancen als alleiniger Ausrichter der folgenden EM steigert. 

EM 2020: Aktuell Abstimmung über Finale in München

+++ 9.40 Uhr: In vier Wahlgängen stimmt das Exekutivkomitee der UEFA ab, welche Bewerber die Spielorte der EM 2020 bekommen. Aktuell könnte schon bestimmt werden, wo das Finale und die Halbfinals stattfinden. Dies steht zunächst auf der UEFA-Tagesordnung in Genf. Es gibt nur zwei Bewerber: Die Allianz Arena in München und das Wembley Stadion in England.  

+++ 9.32 Uhr: In diesen Minuten könnte sich entscheiden, ob das Finale und die beiden Halbfinals in der Allianz Arena in München oder im Wembley Stadion in London stattfinden. Wie Sky-Reporter Uli Köhler in Sky Sport News HD mutmaßt, könnte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach aktuell England den Vorzug lassen und sich "nur" mit einem Standardpaket begnügen, das drei Gruppenspiele und ein K.o:Spiel (Achtelfinale oder Viertelfinale) umfasst. Denn: Deutschland will vor allem die EM 2024. Und es gilt als höchst unwahrscheinlich, dass dasselbe Land sowohl das Finalpaket 2020 bekommt als auch die komplette EM vier Jahre später. 

Um 13 Uhr soll am heutigen Freitag feststehen, on die Fußball-Europameisterschaft 2020 auch in der Allianz Arena in München stattfindet. Die Bekanntgabe wird aber nicht live im Free-TV übertragen. Deshalb halten wir Sie in unserem Live-Ticker über alle Hintergründe und aktuellen Informationen zur möglichen Entscheidung der UEFA für die Allianz Arena als EM-Spielort auf dem Laufenden. Um 9 Uhr treffen sich die hohen Herren des Verbandes, um die Spielorte der EM 2020 zu küren.

Die EM 2020 soll zum 60. Geburtstag des Turniers an Spielorten in ganz Europa stattfinden. Insgesamt haben 19 Länder eine Bewerbung als Austragungsort eingereicht. Aber nicht jeder Bewerber wird zum Zug kommen: Neben zwölf Standardpaketen mit je drei Gruppenspielen und einem K.o.-Spiel (Achtel- oder Viertelfinale) pro Spielort vergibt das UEFA-Exekutivkomitee in Genf auch ein Finalpaket mit zwei Halbfinalen und dem Finale. Für dieses Paket haben sich nur der DFB und der englische Fußballverband FA (mit dem Wembley-Stadion in London) beworben. Deutschland ist mit der Allianz Arena in München aber auch noch für ein Standardpaket im Rennen. 

EM 2020: Das spricht für Allianz Arena und München

Die 2005 eröffnete Allianz Arena in München vereint moderne Stadion-Architektur mit einer großen Zahl an Plätzen (67.812) und einer Top-Verkehrsanbindung inklusive internationalem Flughafen. Während der WM 2006 hat die Allianz Arena erstmals  bei einem internationalen Turnier sechs Spiele ausgetragen: Das Eröffnungsspiel, vier Gruppenspiele und ein Halbfinale. Zuletzt wurde in der Allianz Arena das Champions-League-Finale 2012 in München ausgetragen. Der DFB geht davon aus, dass die Allianz Arena mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als Spielort für die EM 2020 ausgewählt wird. Fragt sich nur, ob München ein Standardpaket oder das Finalpaket zugesprochen bekommt. Letzteres könnte eher nach London gehen. 

Was spricht für London statt München?

Was spricht für das Wembley-Stadion? Zunächst einmal ist es in einem topaktuellen Zustand. Das neue Wembley-Stadion wurde nach dem Abriss des Vorgänger-Stadions im Jahr 2002 von 2003 bis 2007 zuerst abgerissen und dann neu aufgebaut. Nach dem Camp Nou in Barcelona (96.636 Plätze) ist Wembley mit 90.000 Plätzen das zweitgrößte Stadion in Europa. Die Arena vereint also eine enorme Kapazität mit moderner Architektur. Im Jahr 2013 wurde dort das Champions-League-Finale ausgetragen. Auch während der Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2015 in England werden Spiele im Wembley-Stadion stattfinden.

Letztlich geht es bei der Entscheidung für das Finalpaket aber wohl gar nicht darum, welches Stadion die bessere Atmosphäre bietet. Vermutlich gibt das langfristige Interesse des Deutschen Fußballbundes den Ausschlag: Denn der DFB will unbedingt die EM 2024 nach Deutschland holen. Da es als unwahrscheinlich gilt, dass ein Land sowohl das EM-Finalpaket als auch die EM 2024 zugesprochen bekommt, hat DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bereits signalisiert, dass der deutsche Verband den Engländern in Sachen Finalpaket entgegenkommen könnte. Dafür könnte die FA wiederum im Rahmen eines Deals dem DFB in Sachen EM 2024 in Deutschland den Rücken stärken.    

EM 2020: Alle Bewerber und Spielorte

Land

Stadt/Spielort

Stadion

Plätze

Aserbaidschan

Baku

Baku Olympiastadion (Neubau)

68.000

Belgien

Brüssel

Neues Nationalstadion (Neubau)

60.000

Bulgarien

Sofia

Wassil-Lewski-Nationalstadion

46.340

Dänemark

Kopenhagen

Telia Parken

38.076

Deutschland

München

Allianz Arena

67.812

England

London

Wembley Stadion

90.000

Irland

Dublin

Aviva Stadion

51.700

Israel

Jerusalem

Teddy-Kollek-Stadion

50.000

Italien

Rom

Olympiastadion

72.698

Mazedonien

Skopje

Philip-II-Arena

36.400

Niederlande

Amsterdam

Amsterdam Arena

52.960

Rumänien

Bukarest

Neues Nationalstadion (Neubau)

65.000

Russland

Sankt Petersburg

Gazprom-Arena

69.501

Schottland

Glasgow

Hampden Park

52.500

Schweden

Stockholm

Friends Arena

50.000

Spanien

Bilbao

Estadio de San Mamés

50.000

Ungarn

Budapest

Neues Nationalstadion (Neubau)

65.000

Wales

Cardiff

Millennium Stadium

74.500

Weißrussland

Minsk

Traktar-Stadion (noch zu renovieren)

30.000

fro

 

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood

Kommentare