Enteignungsverfahren: Die Empörung wächst

+
Die Kandahar-Skipiste am Ortsrand von Garmisch – um ein Grundstück im Zielbereich tobt ein erbitterter Streit

Garmisch-Partenkirchen - Am Wochenende ist in Garmisch das Klima zwischen Grundstücksbesitzern und Rathauschef Thomas Schmid noch eisiger geworden.

Zwischen Garmisch und dem Rest der Welt besteht ein fundamentaler Unterschied: Während kurz vor Weihnachten selbst in Krisenregionen die Waffen ruhen, kommen die Konfliktparteien am Fuß der Zugspitze offenbar nicht einmal im Advent zur Besinnung.

Am Wochenende hat sich der „Bürgerkrieg“ zwischen Grundstücksbesitzern und Rathauschef Thomas Schmid erneut verschärft. Die CSU geißelte dessen juristische Attacke gegen einen widerspenstigen Landbesitzer als „unnötig, unseriös und unverantwortlich.“ Der „Antrag auf die Durchführung des förmlichen Enteignungsverfahren“ müsse sofort zurückgenommen werden, fordert Garmischs CSU-Chef Max Wank. Wie berichtet, will die Gemeinde einen Einheimischen zwingen, seine Wiese im Zielbereich der Kandahar-Rennstrecke für die Ski-WM im Februar zur Verfügung stellen. Der Mann verweigert bislang seine Zustimmung, Anwälte arbeiten jedoch fieberhaft an einer Lösung. Schuld am eisigen Klima habe der Bürgermeister, glaubt die CSU: „Er will von seinen Fehlern in der Verhandlungsführung ablenken.“ Sein Vorgehen werfe einen belastenden Schatten auf die Ski-WM. Rathauschef Schmid hingegen betont, die Gemeinde dürfe sich von dem Grundbesitzer nicht erpressen lassen. Dieser habe seine Einwilligung mit inakzeptablen Bedingungen verknüpft, er wolle unter anderem einen Schwarzbau nachträglich genehmigt bekommen.

Andreas Beez

Der neue Skilehrerinnen-Kalender 2011 - fotografiert von Hubertus von Hohenlohe

Der neue Skilehrerinnen-Kalender 2011 - fotografiert von Hubertus von Hohenlohe

auch interessant

Meistgelesen

"Nichts mehr wie zuvor" - so erlebte Pizzaverkäufer Azad den Amoklauf
"Nichts mehr wie zuvor" - so erlebte Pizzaverkäufer Azad den Amoklauf
Zahlreiche Polizeihubschrauber über Münchens Westen: Was dahintersteckt
Zahlreiche Polizeihubschrauber über Münchens Westen: Was dahintersteckt
Nach Amoklauf: Warum Dieter Reiter sich zurückhielt
Nach Amoklauf: Warum Dieter Reiter sich zurückhielt
Was nach der Panik im Hofbräuhaus übrig blieb
Was nach der Panik im Hofbräuhaus übrig blieb

Kommentare