Mutter saß neben der 17-Jährigen im Auto

Folgenschwerer Anfängerfehler - 70.000 Euro Schaden

München - Teures Einpark-Manöver: Eine 17-jährige Fahranfängerin verwechselte das Gaspedal mit der Bremse. Das ging nicht gut aus. 

Ein rabenschwarzer Tag für eine 17-Jährige aus München: Die Fahranfängerin wollte mit einem 1er-BMW eigentlich nur an der Reinachstraße in der Fasanerie einparken. Der Versuch scheiterte allerdings kläglich. Die junge Frau verursachte einen Schaden von über 70.000 Euro.  

Zu dem Debakel ist es am Donnerstag gegen 17.15 Uhr gekommen. Die 17-Jährige nimmt am begleiteten Fahren teil, weshalb ihre Mutter neben ihr im Auto saß. Die konnte ihr allerdings auch nicht helfen. Die Fahrneuling verwechselte das Gaspedal mit der Bremse, fuhr über einen Grünstreifen und stieß danach mit einem geparkten VW Golf zusammen. Der VW wurde auf einen Opel geschoben und dieser in ein vorbeifahrendes Fahrzeug (Audi A4). 

Die Münchnerin betätigte nach wie vor das Gaspedal und fuhr noch auf einen Hyundai, der ebenfalls in der Nähe abgestellt war. Dort blieb sie dann schließlich stehen. Alle beteiligten Personen blieben bei dem Unfall unverletzt.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare