Nach Besuch im "Neuraum"

Filmriss nach Disko: 21-Jährige in Hotelaufzug gefunden

München - Ein Besuch auf der Toilette des Münchner "Neuraum" ist das letzte, an das sich eine 21-Jährige erinnern kann. Sie wurde in einem Hotelaufzug gefunden - mit offener Hose und Unterleibsschmerzen.

Ein jähes Ende nahm ein ausgelassener Partyabend in der Münchner Diskothek "Neuraum" für eine 21-jährige Österreicherin: Sie wurde in einem Aufzug des A&O Hotels in der Arnulfstraße gefunden und konnte sich an nichts erinnern. Die Hose der jungen Frau war nach Polizeiangaben geöffnet, sie verspürte starke Schmerzen im Unterleib. Auch ihre Handtasche fehlte.

Doch wie kam die junge Frau in diese missliche Lage? Wie die Polizei berichtet, ist die Österreicherin am Montagabend mit ihrem Freund im "Neuraum" feiern gewesen. Gegen 5 Uhr begaben sich die beiden zur Garderobe. Vor dem Verlassen der Disko ging die 21-Jährige noch kurz auf die Toilette. Ab diesem Zeitpunkt kann sie sich an nichts mehr erinnern.

Personen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, insbesondere die Frau, welche die Geschädigte im Aufzug gefunden hat, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, zu melden. Auch andere Polizeidienststellen können kontaktiert werden. Die Telefonnummer lautet: 089/2910-0.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolb ild)

auch interessant

Meistgelesen

Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage
München - zum 13. Mal in Folge "Beste Stadt Deutschlands"
München - zum 13. Mal in Folge "Beste Stadt Deutschlands"

Kommentare