Spektakel der Freiwilligen Feuerwehr

Am Wochenende steigt auf der Theresienwiese das Feuer-Fest

München - Am Wochenende steigt das größte Blaulicht-Spektakel, das München je sah: die Firetage 2016. Dieses Fest möchte die Freiwillige Feuerwehr München vor allem mit den Kindern feiern.

Welch grandioses Fest! Auf der Theresienwiese neben dem Frühlingsfest steigt am Samstag und Sonntag (23./24. April, 10 bis 17 Uhr) das größte Blaulicht-Spektakel, das die Stadt je sah: die Firetage 2016. Anlass ist das 150. Jubiläum der derzeit rund 1000 Mitglieder starken Freiwilligen Feuerwehr München, die nicht nur sich selbst, sondern auch das Ehrenamt feiern möchte – mit allen Bürgern und speziell den Kindern dieser Stadt. 

100 weitere Blaulicht-Organisationen, die rund um die Uhr im Dienst der Sicherheit viel Zeit und Herzblut einsetzen und zuweilen auch Leben und Gesundheit riskieren, machen mit. 40 Prozent der riesigen Theresienwiese waren nötig, um die Fülle der Vorführungen und Attraktionen unterzubringen. Ein Auszug: Neben den vielfältigsten Feuerwehr-Aktivitäten präsentieren Rettungsdienste und Polizei ihre Arbeit und ihre Fahrzeuge. Es kommen Polizeipferde, Polizei- und Rettungshunde sowie das THW mit schwerem Gerät. Neben dem Gelände landen mehrere Hubschrauber – unter anderem der größte Transporthubschrauber der Luftwaffe, ein Sikorsky CH-53. Es gibt einen ADAC-Fahrsimulator. Im Nebelcontainer und einem Gitterlabyrinth dürfen die Mutigen lernen, wie man sich unter (echtem!) Atemschutz im Rauch orientiert. Alle Aktiven stehen gern für Fragen zur Verfügung. Das Programm mit Lageplan gibt’s im Internet zu finden unter www.firetage.de. Zum Vormerken ein paar Termine:

Jeweils um 10 und 13 Uhr wird ein schwerer Verkehrsunfall (Abwurf vom Kran!) unter anderem mit Hubschraubereinsatz simuliert.

Um 11 und 14 Uhr wird ein Zimmerbrand gelöscht, und Menschen werden gerettet.

Um 12 und 15 Uhr zeigen Polizei und Feuerwehr, wie eine Rettungsgasse auf der Autobahn gebildet wird.

Um 16 Uhr wird eine Großschadenslage mit vielen Verletzten und vielen Rettern simuliert.

Der nächste Höhepunkt folgt in gut fünf Wochen: die größte Feuerwehrparade der Welt am Sonntag, 29. Mai (11 bis 14 Uhr) auf der Ludwigstraße. Zudem planen elf Feuerwehrabteilungen von Mai bis September auf ihren Wachen spannende Aktionstage. Die erste Abteilung wird am 7. Mai die Abteilung Oberföhring sein.

Dorita Plange

Dorita Plange

E-Mail:Dorita.Plange@tz.de

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare