Für Essen ohne Gift

+
Kämpft für gesunde Lebensmittel: Inci Sieber

München - Alarmierende Vorkommnisse wie der aktuelle Giftskandal sind genau das, was Inci Sieber, Gründerin der Umweltinitiative "nahrungskette" verhindern will.

Webseite der Umweltinitiative nahrungskette

Seit zehn Jahren setzt sich die promovierte Agraringenieurin für gesunde Lebensmittel ein und leistet Verbraucheraufklärung. „Es ist richtig, verstärkte Lebens- und Futtermittelkontrollen durchzuführen und Täter zu bestrafen“, kommentiert die SPD-Stadträtin bisherige Maßnahmen. „Nachhaltiger wäre es aber, die Herkunft der Gifte in der Nahrungskette zu analysieren und aus der Welt zu schaffen.“ Neben Dioxinen und polychlorierten Biphenylen (PCB) gebe es weitere Umweltgifte. Dazu gehörten Cadmium, Blei und Quecksilber.

Die schädlichen Chemikalien, die häufig in Lebensmitteln zu finden seien, stammten meist aus Industrie und Landwirtschaft und verursachten schwere gesundheitliche Schäden. „Deutschland muss eine führende Rolle im ökologischen Landbau übernehmen,“ fordert Sieber. Strebe die Landwirtschaft auf Gewinnmaximierung – ohne Rücksicht auf Erhaltung natürlicher Ressourcen, Existenz der Bauern, Wohlergehen der Tiere und Konsumenten –, seien weitere Lebensmittelskandale programmiert.

bw.

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare