Im Deisenhofener Forst

Wem gehören diese Kleider? Polizei rätselt nach Fund

+

Oberhaching - Ein Spaziergänger findet im Oktober 2015 Kinderkleidung im Wald. Die Polizei ermittelt - ohne Erfolg. Das gibt Rätsel auf.

Aus welchem Grund versteckt jemand mitten im Wald einen kompletten Satz völlig intakter, neuwertiger Kinderkleidung inklusive der Schuhe? Diese Frage stellt sich zurzeit auch die Münchner Mordkommission, die zwar keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen fand, selbiges aber auch nicht ganz ausschließen will. Zu seltsam sind diese Umstände, als dass man einfach darüber hinweggehen dürfte.

Bereits im Oktober vergangenen Jahres fand ein Spaziergänger neben einem Forstweg im Deisenhofener Forst nahe der Bundesstraße 13 die Kleidungsstücke eines etwa zehnjährigen Kindes, die unter eine Baumwurzel gestopft worden waren. Das türkise Sternchen-T-Shirt mit der Aufschrift „The Wonderful Star“ und die weiße Leggins (Marke Alive, beides Größe 164) wurde im Set bei Aldi Süd im Herbst 2014 als Kinder-Unterwäsche für 4,99 Euro verkauft. Die schwarzen Sneaker-Söckchen sind seit dem Frühjahr 2015 auf dem Markt und die Kinderlaufschuhe (Marke Salomon, Größe 36, XT Wings K) sind seit 2011 auf dem Markt und werden noch heute verkauft. Die keineswegs abgetragene Kleidung lag offenbar schon Monate im Wald und war schon ziemlich verrottet. Im Stoff sicherten Kriminalktechniker DNA-Bruchstücke, aber kein Blut.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden sämtliche Vermisstenfälle bzw. Verbrechen an Kindern abgeglichen. Doch die Kleidung passt zu keinem bekannten Kriminalfall. Darum greift die Mordkommission nun zum letzten Mittel: der Öffentlichkeitsfahndung. Wer hat im Deisenhofener Forst vom Frühjahr 2015 bis zum Oktober in dem Waldstück eine Beobachtung gemacht, die zu dem Fund passen könnte? Unter der Rufnummer 089/2910-0 bittet die Mordkommission um Hinweise.

Mehr Informationen lesen Sie auf Merkur.de.

Dorita Plange

Dorita Plange

E-Mail:Dorita.Plange@tz.de

Michael Sapper

Michael Sapper

E-Mail:michael.sapper@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt

Kommentare