Genuss-Messe Food & Life

Wo es Eulenkaffee, Gurkenbier und Proteinwurst gibt

1 von 5
Der amtierende internationale Tiroler Barista-Meister Gijtipong Thangsubutr („Gap“) zeigt, wie man aus einem Guss eine Tulpe auf den Kaffee zaubern kann.
2 von 5
Ein bisschen Gurke: Biersommelier Stefan Hermannsdorfer mit der ungewöhnlichen Kreation von Hopfmeister.
3 von 5
Gesunde Wurst“ mit vielen Proteinen bietet der Münchner Unternehmer Marcel Stöffler („Grillido“) an.
4 von 5
Auch Hochprozentiges gibt es auf der Food & Life.
5 von 5
Eulen-Zauberer: Barista Marcus Domes.

München - 287 Aussteller aus 11 Ländern zeigen auf der Messe Food & Life (23. bis 27. November) in Riem aktuelle Genuss-Trends. Kaffeekünstler zeichnen ihre neuesten Kreationen, ein Bierbrauer setzt auf Gurkengeschmack und ein Münchner Unternehmen erfindet die gesunde Wurst. Rundgang durch die Messehalle C 3.

Craft-Bier, Olivenöl, regionale Spirituosen, Wein, Schinken, Wurst, Tee, Kaffee... Wer sich seit Mittwoch ein eigenes Bild der Genuss-Messe Food & Life gemacht hat, wird feststellen, dass die Halle C 3 eigentlich aus allen Nähten platzt. Fast 300 Aussteller aus elf Ländern sind heuer angereist. Die Messe wächst rasant. Zum Vergleich: 2004 gab die Food & Life gerade einmal 94 Ausstellern ein Forum.

Besonders das Quadrat rund um die Kaffeebohne wird immer größer. Die Vielfalt scheint hier unendlich zu sein. Röstgrade, Milchtemperatur, Wassertemperatur, handgefiltert, maschinell gepresst, Herkunft der Bohnen, Mahlgrade... es ist eine Wissenschaft für sich. Der diesjährige Kaffee-Trend: „Der ist eindeutig“, sagt Peter Muschiol (69) von der „Speciality Coffee Association of Europe“ (SCAE), „wenig geröstete Bohnen für den milden und fruchtigen Kaffeegeschmack“, sagt er und trinkt den Kaffee selbst am liebsten gegen den Trend: „Ich mag ihn stark geröstet, handgemahlen und handgefiltert. Da hab’ ich die Kontrolle über Temperatur und Brühzeit.“

Da passt es nur allzu gut, dass während der Messe auch die deutsche Barista- und Latte-Art-Meisterschaft stattfindet. Einer der Teilnehmer heißt Marcus Domes und kommt aus Bamberg, wo er Wirtschaftsinformatik studiert und zwei Mal die Woche als Barista arbeitet. „Die beste Gelegenheit zum Üben“, sagt er. Der 24-Jährige ist sichtlich nervös, als er auf die Bühne steigt. Seine Hand zittert. „Das hat in manchen Momenten nicht geschadet, als ich die Eule auf die Milch gezaubert habe“, sagt er nach seinem Auftritt selbstironisch. Warum er ausgerechnet eine Eule als Motiv gewählt hat? „Das ist ganz einfach. Das Lieblingskuscheltier meiner kleinen Tochter ist eine Eule. Da wusste ich sofort, dass ich das Bild bei dieser Meisterschaft gießen und zeichnen werde“, sagt Domes. Sein Traum: die Teilnahme am Finale, am Samstagmorgen auf derselben Bühne.

Ein paar Stände weiter sind mehrere Biervariationen vom Münchner Craft-Bier-Hersteller Hopfmeister aufgereiht. Die ungewöhnlichste: Gurken-Bier. „Wollen Sie probieren?“, fragt der Biersommelier Stefan Hermannsdorfer (37) die Passanten. Und die sind neugierig. „Die meisten machen dann eine Art Gurken-Gesicht“, sagt Hermannsdorfer. Denn der Geschmack erinnert tatsächlich stark an eine Gurke und hat dazu einen sauren Abgang. „Das ist nach Tradition eines altdeutschen Sauerbieres gebraut, das sich ,Gose‘ nennt“, erklärt Hermannsdorfer. Und wozu passt der ,alkoholhaltige Salat‘, wie Hopfmeister das Gurken-Bier nennt? „Stellen Sie sich am besten die Kombination aus Sommer, Biergarten und Wurstsalat vor“, empfiehlt Hermannsdorfer.

Auch die Wurst ist dieses Jahr prominent vertreten. Doch viele Besucher erwarten wegen der Farbenvielfalt bei Grillido etwas anderes: „Darf ich ein Stück vegane Wurst probieren?“, fragt jemand aus der Menschenmenge regelmäßig. Dann antwortet Tobias Tippmann von Grillido: „Wir haben weder vegane noch vegetarische Wurst. Aber sie ist gesund!“ Sie enthalte nämlich besonders wenig Fett und viele Proteine, so Tippmann. „Gut geeignet für Sportler“, sagt er. 

Mehr Infos zur Messe: www.food-life.de.

Hüseyin Ince

auch interessant

Meistgesehen

Alex-Zug massiv beschädigt und vermüllt - waren es Dresden-Fans?
Alex-Zug massiv beschädigt und vermüllt - waren es Dresden-Fans?
Stadt
Sensation in Hellabrunn: Ein Eisbären-Baby ist geboren
Sensation in Hellabrunn: Ein Eisbären-Baby ist geboren
Stadt
Die schönsten Adventskalender für München - Bilder
Die schönsten Adventskalender für München - Bilder
Alkoholfahrt endet an Unterführung und mit 40.000 Euro Schaden
Alkoholfahrt endet an Unterführung und mit 40.000 Euro Schaden

Kommentare