Große Verkehrsaktion: Weitere Fragen unserer Leser

Viele Automaten nehmen die Geldscheine nicht an.

München - Die tz und die Deutsche Bahn haben sich zur größten Fahrgastaktion Münchens zusammengetan. Motto: Wir machen unsere S-Bahn noch besser! Hier die Fragen unserer Leser.

Zu Olympia S-Bahn nach Garmisch?

Frage: Jetzt, wo München 2018 Olympiastadt werden soll, sollte man darüber nachdenken, zum Beispiel die S 6 oder S 7 bis nach Garmisch zu verlängern. Ebenso die S 8 bis Augsburg und die S 6 oder S 4 bis Rosenheim.

Meinrad Wernetshammer

Antwort: Eine Verlängerung der S-Bahn-Linien hätte für die Kunden außerhalb des bisherigen S-Bah-Netzes keinen Nutzen, da die S-Bahnen überall halten und sich die Fahrzeit drastisch verlängern würde. Beispiel: Nach Freising braucht die S 1 vom Hauptbahnhof 39 Minuten, der Regionalzug nach Landshut nur 23. Auf den wichtigsten Ausfallstrecken wie nach Weilheim oder Rosenheim bestellt der Freistaat in der Hauptverkehrszeit ohnedies bereits schnelle Regionalzüge im 30-Minuten-Takt.

Warum ist die Anzeige oft falsch?

Frage: Am S-Bahnhof Unterschleißheim stimmt die Wagenstandsanzeige stadtauswärts nicht. Diese zeigt bei Vollzügen an, dass sie in den Abschnitten BC halten. Richtig ist aber AB. Ich habe schon oft Reisende gesehen, die auf Abschnitt C standen und dann spurten mussten, um im Abschnitt B noch in die Bahn springen zu können. Kann man das nicht ändern?

Wilfried Pulla, München

Antwort: Bahnsprecherin Bianca Piechaczeck: „Der Einwand ist berechtigt. Wir haben die Wagenstandsanzeige in Unterschleißheim zwischenzeitlich geändert.“

Warum sind die Automaten immer kaputt?

Frage: Ich fahre öfter mit der S1, und sie kommt leider immer zu spät. Durchsagen gibt es zwar, sie entsprechen aber nicht immer der Wahrheit, und die Anzeige springt oft hin und her. In letzter Zeit war in Unterschleißheim auch oft das Abstempelgerät kaputt, man musste dann zum nächsten laufen. Was mich auch immer wieder ärgert, ist, dass der Automat die Geldscheine erst nach dem fünften Mal annimmt.

Evi Geier, München

Antwort: „In Unterschleißheim gibt es sieben Fahrscheinentwerter“, sagt Bahnsprecherin Bianca Piechaczek. „Vier auf dem Bahnsteig Richtung München, drei Richtung Freising. DB-Mitarbeiter prüfen bei regelmäßigen Automatenkontrollen auch die Funktionstüchtigkeit der Entwerter und geben Störungen umgehend weiter. Sollte sich die Störungsbeseitigung verzögert haben und für den Fahrgast so ein Umweg zum nächsten Entwerter entstanden sein, bitten wir um Entschuldigung.“ Zu den Störungen am Fahrkartenautomaten meint sie: „In den vergangenen zwei Wochen wurden zwei derartige Automaten-störungen gemeldet. Ein Tipp für die Fahrgäste: Bei den Automaten in Unterschleißheim müssen die Banknoten mittig eingelegt werden. Sonst können die Sensoren den Geldschein leider nicht lesen.“

Die große tz-Verehrsaktion

auch interessant

Meistgelesen

Er wollte den FCB erpressen: Besenstielräuber vor Gericht
Er wollte den FCB erpressen: Besenstielräuber vor Gericht
Nach Pinkel-Eklat: Standlbesitzer brutal verprügelt
Nach Pinkel-Eklat: Standlbesitzer brutal verprügelt
S-Bahn-Chaos am Freitagabend: Das war los
S-Bahn-Chaos am Freitagabend: Das war los

Kommentare