Feuer: Haus von Familie mit drei Kindern zerstört

München - Ein Feuer hat das Haus einer fünfköpfigen Familie vorerst unbewohnbar gemacht. Nachbarn hatten verzweifelt versucht, die Flammen zu löschen - ohne Erfolg. Auch die Feuerwehr hatte kein leichtes Spiel.

Eine Frau alarmierte gegen 13.40 Uhr am Freitagnachmittag die Feuerwehr und berichtete von einem Feuer in einem Haus in der Reinekestraße. Als die Einsatzkräfte dort ankamen drang bereits aus allen Fenstern im Erdgeschoss der Doppelhaushälfte dichter, schwarzer Rauch. Das Feuer ging vom Badezimmer aus, das lichterloh brannte.

Nachbarn hatten zuvor vergeblich versucht, die Flammen zu bekämpfen. Auch die Feuerwehr brauchte mehr als eineinhalb Stunden, bis der Brand komplett gelöscht war. Das lag unter anderem an der speziellen Bauweise des Hauses. Diese sogenannte Holzständerbauweise machte es nötig, Böden und Wände großflächig zu öffnen, um alle Glutnester abzulöschen.

Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich kein Familienmitglied im Haus. Erst im Laufe der Löscharbeiten kehrte die Mutter heim. Laut Feuerwehr wurde niemand verletzt. Das Haus ist jedoch bis auf weiteres unbewohnbar. Die Familie ist mit ihren drei Kindern vorübergehend bei Nachbarn untergekommen. Den entstandenen Schaden schätzt die Feuerwehr auf rund 150.000 Euro. Inzwischen hat die Brandfahndung die Ermittlungen aufgenommen, um die Ursache des Feuers herauszufinden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Karte: So viel zahlt die Pharma-Industrie an Münchner Ärzte
Karte: So viel zahlt die Pharma-Industrie an Münchner Ärzte
Lkw-Fahrer will Stau auf A99 umgehen - und landet hier
Lkw-Fahrer will Stau auf A99 umgehen - und landet hier
Pokémon-Go-Spieler läuft mit Joint Polizei in die Arme
Pokémon-Go-Spieler läuft mit Joint Polizei in die Arme

Kommentare