Deutschlands modernster Forschungsneubau

Neues Labor für das Herz

+
Forscht fürs Herz: Dr. Markus Krane, stellvertretender Klinikleiter.

München - Das Herzzentrum wächst. Nun ist der Forschungsneubau eröffnet, womit sich die Laborfläche verdoppelt.

Das Herzzentrum München hat am Mittwoch Deutschlands modernsten Forschungsneubau eröffnet. Damit will die Einrichtung die Qualität ihrer wissenschaftlichen Arbeit steigern.

Eröffnung des neuen Forschungszentrums mit (v.l.) Peter Ewert, Rüdiger Lange, Wolfgang Herrmann und Heribert Schunkert.

Das Deutsche Herzzentrum in der Lazarettstraße gehört laut eigenen Aussagen nicht nur bei der Patientenversorgung, sondern auch im Bereich der Forschung ohnehin schon zu den leistungsstärksten Standorten Europas.

Durch das neue Gebäude wird die Laborfläche auf rund 2000 Quadratmeter verdoppelt. Dort werden künftig an die 100 Ärzte, Biologen, Biochemiker, Informatiker, Doktoranden und Assistenten arbeiten. Einer der Schwerpunkte liegt dabei in der Entwicklung neuer Methoden, um beispielsweise nach einem Herzinfarkt geschädigtes Herzmuskelgewebe wieder zu regenerieren. Das ist bisher noch nicht möglich. Zudem dient der Neubau der Grundlagenforschung zum Thema akute Durchblutungsstörungen des Herzens.

ska

Sascha Karowski

Sascha Karowski

E-Mail:sascha.karowski@tz.de

auch interessant

Meistgelesen

Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Ismaiks Traum einer Löwen-Arena: Das sagt der Messe-Sprecher
Ismaiks Traum einer Löwen-Arena: Das sagt der Messe-Sprecher
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen

Kommentare