Keine Hoffnung für die Schwabinger 7

+
Die Kultkneipe Schwabinger 7 an der Feilitzschstraße.

München - Für die Kultkneipe Schwabinger 7 gibt es keine Hoffnung mehr: Der Bezirksausschuss Schwabing votiert für die Neubebauung.

„Bezirksausschuss 12 fordert Bebauungsplan für Altschwabing“, betitelte der Sprecher der Initiative Rettet die Münchner Freiheit, Florian Raabe, gestern triumphierend seine Pressemitteilung. „Alle Fraktionen bekundeten ihren Unmut gegen die geplante Neubebauung“ des Grundstücks an der Feilitzschstraße. Werner Lederer-Piloty (SPD), Vorsitzender des Schwabinger BA, nimmt das überrascht und erbost zur Kenntnis: „Das ist glatt gelogen!“ Der BA habe „ein eindeutiges Votum“ für das Wohnungsprojekt am Standort der Schwabinger 7 abgegeben. Die CSU habe beantragt, die Entscheidung aufzuhalten, bis der von Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) beauftragte Bericht der Denkmalschutzbehörde „für den Verhau“ (Lederer-Piloty) vorliege. Das wollte aber die BA-Mehrheit nicht. Zustimmung erntete hingegen Petra Piloty (SPD), die „für den Rest von Altschwabing“ die Suche nach einem geeigneten Instrument forderte, die fortschreitende Gentrifizierung aufzuhalten, z. B. eine Erhaltungssatzung.

Münchner Vororte und Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Münchner Vororte und Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Florian Raabe und etwa 30 Mitglieder seiner Initiative seien als Gäste bei der Sitzung in der Seidlvilla gewesen, so Lederer-Piloty. Wie die falsche Interpretation der Beschlüsse zustande kam, ist ihm schleierhaft. Auch die Folgerungen daraus seien nicht korrekt: Würde der Stadtrat tatsächlich die Aufstellung eines Bebauungsplans für die Baulücke mit der „Absturzkneipe“ beschließen, hätte der Investor Regressansprüche „in Höhe von bis 30 Millionen Euro. Dafür kann man zehn bis 15 Kindergärten bauen.“

B. Wimmer

auch interessant

Meistgelesen

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Kinder am Gleis: Stammstrecke gesperrt, Züge verspätet
Kinder am Gleis: Stammstrecke gesperrt, Züge verspätet
Seit heute gültig: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne
Seit heute gültig: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem

Kommentare