In Laim

Einbrecher schlagen zum dritten Mal zu

+
Der Eingang des Juweliers.

München - Blitz-Einbruch bei einem Laimer Juwelier! Kurz vor 3 Uhr am Sonntag riss splitterndes Glas Anwohner rund um die Agnes-Bernauer-Straße 83 aus dem Schlaf.

Als sie auf die Straße schauten, war ihnen schnell klar, woher der Lärm gekommen war: Ein Auto war rückwärts gegen die Eingangstür vom Juwelier Walter Stetter gebraust und hatte sie aufgesprengt!

Die Anwohner, die sofort die Polizei alarmierten, wurden sodann Zeugen eines Blitz-Einbruchs. „Sie sahen, wie eine Frau durch die offene Tür in unser Geschäft stürmte“, erzählt Juwelier Walter Stetter (65). „Sie griff sich mehrere Muster von Trauringen und kam schon nach kurzer Zeit wieder raus und das Auto brauste davon.“

Fluchtauto wurde von Streifenwagen verfolgt

Bei einer Sofort-Fahndung, auch mit einem Hubschrauber der Bundespolizei, konnte das Fluchtauto von einem Streifenwagen verfolgt werden. In Haidhausen gelang es dem Fahrer aber, zu Fuß zu flüchten. Seine unbekannte Komplizin hatte schon vorher das Weite gesucht. Wie sich herausstellte, war das Fluchtauto, ein Ford Escort, kurz vor der dreisten Tat gestohlen worden.

Kurz nach dem Blitz-Einbruch war auch Juwelier Walter Stetter mit Frau Maria beim Tatort. Für die Geschäftsinhaber ist es schon der dritte Einbruch innerhalb von neun Jahren. Bei der ersten Tat räumten die Diebe den gesamten Laden leer. Der zweite Einbrecher wurde im Jahr 2011 ermittelt. Hinweise auf die beiden Täter an die Polizei unter Telefon 089/29100.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage

Kommentare