15.000 Euro Schaden

Brand in Laimer Mehrfamilienhaus

München - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Laim ist am Samstagabend ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro entstanden.

Nachdem in einer Wohnung im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses ein Brand ausgebrochen war, alarmierten die Mieter die Feuerwehr. Anschließend brachten sie sich selbst in Sicherheit und erwarteten die Feuerwehr vor dem Anwesen. 

Da beim Verlassen der Wohnung die Türe nicht ganz geschlossen wurde, breitete sich der Rauch ebenfalls im gesamten Treppenraum des sieben Stockwerke hohen Gebäudes aus. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung in die Brandwohnung, ein zweiter Trupp suchte das verrauchte Treppenhaus nach weiteren Personen ab. Zum Entrauchen des Gebäudes wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. 

Im Verlauf des Einsatzes wurden insgesamt sieben Personen durch die Feuerwehr ins Freie gebracht. Drei Personen wurden vor Ort von der Besatzung des Rettungswagens der Berufsfeuerwehr untersucht und betreut. Sie konnten nach Beendigung der Löscharbeiten alle wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Klärung der Brandursache ermittelt die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare