Rücktritt nach dem Schock

Schwerer Unfall: Jetzt spricht die Faschingsprinzessin

+
An Cornelia Heidlers Golf entstand ein Totalschaden.

München - Schock für die Faschingsprinzessin der Narrhalla-Gesellschaft: Schauspielerin Cornelia Heidler (29) liegt mit einem Trümmerbruch in einer Klinik. Der tz erzählte sie von ihrem Horror-Unfall.

Ihr Traum war so nah. „Doch jetzt ist alles geplatzt“, sagt Cornelia Heidler (29) unter Tränen zur tz. Die neue Faschingsprinzessin der Münchner Narrhalla-Gesellschaft war am Samstag in einen Horror-Unfall mit mehreren Autos in Laim verwickelt. 

Gestern die nächste Hiobsbotschaft: Heidler muss von ihrem Amt als Prinzessin zurücktreten - ihre Nachfolgerin steht schon bereit (siehe unten). Zu schwer sind die Verletzungen der Schauspielerin, die auch schon Auftritte in "Dahoam is dahoam" und "Um Himmels Willen" hatte. 

Die Blondine liegt mit einem schwierigen Trümmerbruch im Mittelfuß in der Klinik. An den Unfall selbst kann sie sich nicht mehr erinnern. Ein Schock! „Ich bin erst beim Sanitäter wieder zu mir gekommen“, sagt sie. „Da habe ich gemerkt, dass mein Fuß unendlich dick ist.“

Abends stand noch das Udo-Jügens-Musical auf dem Programm

Die Prinzessin war mit ihrem roten Golf Cabrio gegen 17 Uhr auf der Fürstenrieder Straße unterwegs, als es krachte. Abends wollte sie mit Freunden ins Udo-Jürgens-Musical "Ich war noch niemals in New York" im Deutschen Theater gehen.

Laut Polizei fuhr die 29-Jährige auf Höhe der Hausnummer 117 mit ihrem Golf auf ein Auto auf. Durch den Aufprall schoben sich zwei voranfahrende Fahrzeuge ineinander. Gesamtschaden: 22 000 Euro. Heidlers Golf: Ein Totalschaden.

Als Heidler zu sich kam, trug sie eine Halskrause. „Der Notarzt sprach von einem hinteren Aufprall, deswegen muss auch ein Auto auf mich gekracht sein.“ Operiert werden kann die Unglücks-Prinzessin erst, wenn die Schwellung am Fuß zurückgegangen ist. 

Jetzt hofft sie auf eine Chance nächste Faschings-Saison. „Das ist nicht ausgeschlossen“, sagt Narrhalla-Präsident Günther Grauer. „Es muss halt ein Paar gefunden werden, das zusammenpasst.“ 

Sie springt jetzt ein

Als am Dienstag klar war, dass Cornelia Heidler ihr Amt als Prinzessin niederlegen musste, war guter Rat teuer. Die Narrhalla beschloss, es bei der Familie Aicher zu versuchen, so Präsident Günther Grauer. Deren Tochter Anja war 2011 Narrhalla-Prinzessin. Und Anja hat eine Schwester - Andrea (28). 

Andrea Aicher springt als neue Prinzessin ein. Hier mit Prinz Christian II.

Die Narrhalla hatte Glück: Andrea sagte noch am selben Abend zu! Die neue Prinzessin hat in München und Zürich Bauingenieur studiert und arbeitet im elterlichen Holzhaus-Betrieb in Halfing (Landkreis Rosenheim). Ein Glück für die Faschingsgesellschaft: „Die Eltern haben sofort zugesagt, ihre Tochter für die nächsten Wochen freizustellen.“

Für Andrea heißt es jetzt: Mit Prinz Christian II. trainieren und dann bis Aschermittwoch Auftritt für Auftritt absolvieren. Zu ihren Hobbys - unter anderem Fliegen im Ultraleichtflugzeug - wird sie erstmal nicht mehr kommen. 

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare