Beim Überqueren der Straße

Schwerverletzter nach Unfall auf Landsberger Straße

+
Die beiden Unfallwagen auf der Landsbergerstraße.

München - Ein Münchner wurde bei dem Versuch, die Landsberger Straße zu Fuß zu überqueren, von einem Audi angefahren und lebensgefährlich verletzt.

Nach einem schweren Verkehrsunfall wurde die Landsberger Straße am Montag für mehrere Stunden gesperrt. Ein 46-jähriger Münchner schwebt in Lebensgefahr. 

Im dichten Stop-and-go des Berufsverkehrs hat ein 46-jähriger Münchner versucht, die Landsberger Straße in Laim zu Fuß zu überqueren. Nachdem er sich bereits über drei Spuren durch die langsam fahrenden Autos bewegt hatte, übersah er auf der verkehrsfreien Linksabbiegerspur einen schnell heranfahrenden Audi. Das Auto traf den Mann an seiner linken Seite und schleuderte ihn auf die Motorhaube, wo er mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe knallte. Als der Fahrer des Autos schockartig bremste, fiel der Fußgänger noch von der Motorhaube auf die Straße.

Der 46-jährige Münchner wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Trotz der Schwere des Unfalls gehen die Ärzte davon aus, dass der Mann den Unfall überleben wird.
Der 22-jährige Audifahrer wurde nicht verletzt. Der Schaden an seinem Auto beträgt circa 2.500 Euro.

rs

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht

Kommentare