Alle Infos

Die Lange Nacht der Münchner Museen 2015: Das ist heuer geboten

+
Auch die Kirche St. Paul ist zur Langen Nacht der Münchner Museen 2015 geöffnet.

München - "Die Lange Nacht der Münchner Museen" findet wieder am Samstag, 17. Oktober 2015, statt. Hier erfahren Sie alles, was Sie zum nächtlichen Rundgang wissen müssen.

Update vom 11. Oktober 2016: "Die Lange Nacht der Münchner Museen" findet 2016 schon zum 18. Mal statt. Hier erfahren Sie, was am 15. und 16. Oktober 2016 bei der "Langen Nacht der Münchner Museen" geboten ist.

Die Lange Nacht der Münchner Museen 2015: Über 90 Museen, Sammlungen und Galerien geöffnet

Es wird wieder ein Spektakel. Über 90 Sammlungen und Galerien, fünf Buslinien sowie sieben verschiedene Themensparten warten auf die Besucher der 17. Langen Nacht der Münchner Museen. Am 17. Oktober sind die Kulturtempel der bayerischen Landeshauptstadt auch nach Einbruch der Dunkelheit noch geöffnet und gewähren von 19 bis 2 Uhr ungewohnte romantische, festliche und schummrige Einblicke. Das Programm der Langen Nacht der Münchner Museen 2015 mit einem Überblick aller teilnehmenden Häuser finden Sie auf der offiziellen Homepage

Beteiligt sind fast alle Museumsgiganten. Das Deutsche Museum(Museumsinsel 1) öffnet sämtliche Abteilungen, vom Bergwerk bis zum Planetarium, und begeistert obendrein durch eine originelle Kooperation mit dem Staatstheater am Gärtnerplatz: Das Ballettensemble tanzt zwischen Flugzeugen, Musiker spielen sich durch die historische Instrumentensammlung, begleitet vom Gesang der Solisten und Chöre.

Ins Kunstareal der Maxvorstadt laden unter anderem die Pinakothek der Moderne (Barer Str. 40), das Museum Brandhorst (Theresienstr. 35a), die Glyptothek München (Königsplatz 3) und das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst (Gabelsbergerstr. 35). Außerdem zeigt das Bayerische Nationalmuseum (Prinzregentenstr. 3) seine erst vor Kurzem neu eröffneten Schauräume zu den Themengebieten Barock und Rokoko.

Drei Kirchen beteiligen sich an der Langen Nacht: Ins Zentrum lockt die Salvatorkirche (Salvatorstr. 17), einst Dependance der Frauenkirche und seit 1828 Heimat der griechisch-orthodoxen Münchner. Ab 19 und 22 Uhr stellt Pater Thomas Karamitsos liturgische Geräte und klerikale Gewänder vor. Offen sind auch St. Bonifaz (Karlstraße 34) mit dem Grab von König Ludwig I. und seiner Frau Therese sowie St. Paul (St.-Pauls-Platz 11).

Die Lange Nacht der Münchner Museen 2015: Buslinien, Infostände und Kartenpreise

Schaltzentrale der Museumsnacht ist der Odeonsplatz. Von dort aus starten ab 19 Uhr fünf Buslinien zu den teilnehmenden Häusern, dort befinden sich auch viele Infostände. Auch die Karten zu 15 Euro (ein Erwachsener mit bis zu vier Kindern) gibt es am Odeonsplatz, freilich ebenso in allen teilnehmenden Häusern.

Die Lange Nacht der Münchner Museen 2015: Einige Highlights

  • Staatliches Museum Ägyptischer Kunst: Im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst vermitteln die „Uschebtis“ (altägyptisch für „Antworter“) in Kurzführungen Wissenswertes aus über 5000 Jahren Kunst und Kultur des alten Ägyptens. Beispielsweise zur Bronzestatue des Gottes Amun oder zum Sarg der Herit-Ubechet.
  • Bayerische Volkssternwarte München: Dem Weltall näher kommen Sie in der Bayerischen Volkssternwarte München. Bei laufenden (Vor-)Führungen durch Planetarium und Ausstellungsraum und bei klarem Nachthimmel begeistern Live- Beobachtungen an den Fernrohren der Dachterrasse nicht nur Astronomiefans.
  • Amerikahaus: Die Fotoausstellung „The New Yorkers“ im Münchner Amerikahaus erzählt die authentische Geschichte der „Stadt, die niemals schläft“ und ihrer Menschen. Fotograf Robert Herman hat die Verwandlung von Soho, Little Italy, Greenwich Village u.a. zwischen 1978 und 2005 in lebhaften emotionsgeladenen Bildern verewigt. Für alle interessant, die New York lieben oder kennenlernen wollen!
  • Museum Fünf Kontinente: Eine Reise in den Orient gefällig? Oder lieber in die Südsee, zu den Indianern Nordamerikas oder in das geheimnisvolle Südamerika? Im Museum Fünf Kontinente können Sie eintauchen in die Kunst und Kultur ferner Länder. Als Special zur Langen Nacht der Münchner Museen 2015 lädt Ruth Geiersberger zu ihrem Lyrikvortrag „West-Östlicher Diwan“ ein.
  • Bayerisches Nationalmuseum: Das Bayerische Nationalmuseum zeigt seine Meisterwerke aus der Zeit des Barock und Rokoko in neuem Licht und bietet obendrein stündlich neue Führungen zu wechselnden Themen wie „Farbrausch im Seidenglanz“ oder „Heimliche Märchen und barocke Geschichten“.
  • Deutsches Museum: Für seine Meisterwerke aus Naturwissenschaft und Technik genießt das Deutsche Museum Weltruhm. Zur Langen Nacht der Münchner Museen 2015 macht das Haus seine Tore so weit auf wie noch nie – einige Abteilungen sind zum letzten Mal vor der anstehenden Generalsanierung zu sehen. Außerdem sorgen zwischen den Exponaten Tänzer, Solisten und Musiker des Staatstheaters am Gärtnerplatz für ein abwechslungsreiches Programm.
  • Alter Südfriedhof: Zur Langen Nacht der Münchner Museen 2015 ist der Alte Südfriedhof bis hin zum Grab Joseph von Fraunhofers stimmungsvoll beleuchtet. Bis zur Geisterstunde um 24 Uhr können die Nachtschwärmer kunsthistorisch wertvolle Skulpturen und Büsten bewundern und im Lapidarium Einblicke in die Geschichte des Friedhofs erhalten.
  • Münchner Bank Museum: Ob Geld das Gehirn verändert oder gar glücklich macht – auf diese Fragen erhält man im Laufe der Nacht vielleicht eine Antwort im Münchner Bank Museum. Die Künstlerin Anna Poetter beschäftigt sich damit in der Live-Performance „Moneybrain“ und verarbeitet in einer multimedialen Ausstellung viele Aspekte ihrer Geld-Pilgerreise. Daneben informiert das Museum mit einer Ausstellung über das Geld-, Bank- und Genossenschaftswesen und gibt Orientierung zum Finanzsystem.

Die Lange Nacht der Münchner Museen 2015: Kindernachmittag ab 14 Uhr

Dieser Satz klingt bei vielen Kindern zum Glück nicht mehr nach verstaubten Objekten hinter Glasvitrinen, nach ruhig sein, nicht rennen und bloß nichts anfassen... Denn die Museen bieten längst ein maßgeschneidertes Kinderprogramm an, das viel Raum für eigene Entdeckungen, Kreativität und Bewegung lässt. In diesem Sinne ist auch der Kindernachmittag zur Langen Nacht der Münchner Museen gestaltet. Ob große Rätsel-Rallye, Kinderführungen oder Workshops – vom Zuschauen und Zuhören bis hin zum Selbermachen wurde ein abwechslungsreiches und garantiert nicht langweiliges Programm auf die Beine gestellt. Von der Antike bis zum Design von Morgen – zwischen 14 und 18 Uhr bieten insgesamt 16 Museen und Einrichtungen ein Sonderprogramm für Kinder von 4 bis 14 Jahren. Auf Spurensuche geht der Forschernachwuchs in den Staatlichen Antikensammlungen: Vor 2000 Jahren sind die Etrusker verschwunden. Die jungen Museumsgäste gehen bei einer Führung mit dem Museumspädagogischen Zentrum (MPZ) auf die Suche nach diesem rätselhaften Volk, entdecken kostbare Schätze, einfache Dinge und betreten die Nachbildung einer reich bemalten Grabkammer. Wer will, kann danach noch etwas typisch Etruskisches gestalten, wie etwa ein Schmuckstück.

Lange Nacht der Münchner Museen 2015: Geld drucken in der Staatlichen Münzsammlung

Eigenes Geld drucken? Wer möchte das nicht! Wer in die Staatliche Münzsammlung kommt, wird nicht schlecht staunen: Denn im Piratenland kann man den Piratendollar selbst malen. Wilde Tiere, bunte Autos, lustige Gesichter – alles ist auf den Piratendollars erlaubt. Außerdem kann man hier auf Schatzsuche gehen und auf einer alten Münzpresse die Lange Nacht-Münze 2015 prägen lassen. Nicht nur am Abend – auch am Nachmittag feiert der Espace Louis Vuitton München Lange Nacht-Premiere.

mm/tz

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare