Kurz vor dem Ziel

Auf dem Weg nach Österreich: Dealer fliegt am Bahnhof auf

München - Mit Amphetaminen und Ecstasy im Gepäck wollte ein 32-jähriger Österreicher zurück in seine Heimat. Doch die Rechnung hat er ohne die Münchner Polizei gemacht.

Am Dienstagmorgen gegen 7.40 Uhr hat die Polizei München einen Dealer am Hauptbahnhof geschnappt. Der Mann (32) war gerade auf dem Weg von Köln zurück nach Österreich als er von den Beamten kontrolliert wurde. Im Gepäck des 32-jährigen Kochs aus Österreich fanden sie aber alles andere als Kochlöffel und Rezepte. 

Bei der Durchsuchung kam nämlich heraus: Der Österreicher hatte ganz 414 Gramm Amphetamine und 39 Ecstasy-Tabletten dabei. Außerdem fanden die Polizisten in seiner Jacke eine ungeladene Gaspistole. 

Beim anschließenden Verhör gestand der Mann, er habe die Drogen in Köln eingekauft und wolle sie in seiner Heimat weiterverkaufen. 

Der 32-Jährige wird am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, der dann darüber entscheidet, ob der Österreicher in Haft genommen wird oder nicht.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht

Kommentare