Wohnung war leer

Brand in Auenstraße verursacht 50.000 Euro Schaden 

+
Brand in der Auenstraße in München. 

München - Eine Nachbarin hat am Sonntagmittag Rauch in einer Wohnung an der Auenstraße bemerkt - und die Feuerwehr alarmiert. Niemand wurde verletzt. 

Nachdem die Feuerwehrleute an der Wohnungstür in der ersten Etage einen sogenannten Rauchvorhang gesetzt hatten, öffneten sie die Tür gewaltsam. Im Inneren der 60 Quadratmeter großen Wohnung stellte der Atemschutztrupp eine starke Verrauchung fest. Die Feuerwehrleute gingen mit einer Wärmebildkamera bis zur Küche. Dort standen eine Kaffeemaschine und die darunter stehende Waschmaschine in Brand. Das Feuer wurde schnell mit einem C-Rohr abgelöscht. 

Parallel zur Brandbekämpfung kontrollierte ein weiterer Atemschutztrupp die Wohnung. Diese war jedoch leer. Nach abschließenden Entrauchungsmaßnahmen wurde die Wohnung der Polizei übergeben. Die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses waren nicht gefährdet und blieben in den Wohnungen. Der Sachschaden liegt bei über 50.000 Euro.

mm/tz

auch interessant

Meistgelesen

Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen

Kommentare