Am Hauptbahnhof

Google eröffnet neues Entwicklungszentrum in München

+
Am Freitag wurde das neue Entwicklungszentrum von Google am Münchner Hauptbahnhof offiziell eröffnet.

München - Am Freitag wurde das neue Entwicklungszentrum von Google am Münchner Hauptbahnhof offiziell eröffnet. Das ist die schöne neue Google-Welt.

Seit Dezember residieren 400 „Googler“, wie sie sich selbst nennen, in der Erika-Mann-Straße am Hauptbahnhof. Am Freitag wurde das neue Entwicklungszentrum des Internet-Riesen offiziell eröffnet. „In den nächsten Jahren kann sich die Mitarbeiterzahl auf bis zu 800 verdoppeln – die meisten Software-Ingenieure“, sagt Wieland Holfeder, Entwicklungschef von Google Deutschland. Was hier entwickelt wird, nutzt die ganze Welt:

  • Datenschutz: Die Einstellungen, die man bei myaccount.google.com findet wurden hier entwickelt. Neuerdings gibt’s einen Sicherheits- und einen Privatsphäre-Check – das sind geführte Rundgänge durch die wichtigsten Datenschutzeinstellungen.
  • Chrome: Das Herzstück des Browsers Chrome, die Programmiersprache JavaScriptEngineV8, kommt aus München.
  • Interne Tools: Das Intranet bei Google ist komplizierter als in vielen anderen Unternehmen. Für Dokumente gibt’s eine eigene Suchmaschine.

Vor zehn Jahren haben knapp zwanzig Googler in München Software-Werkzeuge für ihre Kollegen entwickelt. Mittlerweile ist hier der zweitgrößte Entwicklungs­standort Europas. Das supergesunde Essen in den zwei Kantinen kostet nichts, im Sommer speisen die Googler auf einer Dachterasse. Außerdem gibt’s Fitnesscenter mit Trainer, Masseure und mit gBräu sogar ein Google München Bier.

Jasmin Menrad

auch interessant

Kommentare