Einsatzhundertschaft den Stinkefinger gezeigt

„Hurensohn und Wichser“: Schülerin geht auf Polizisten los

München - Eine Schülerin hat einer Einsatzhundertschaft der Polizei auf der Bavariabrücke den Mittelfinger gezeigt. Als die Beamten stoppten, drehte die 17-Jährige durch. 

Die Beamten einer Einsatzhundertschaft fuhren auf der Bavariabrücke mit ihrem Fahrzeug. Dabei sahen sie, wie ihnen eine Schülerin sichtbar den ausgestreckten Mittelfinger zeigte. So berichtet es die Polizei.

Die Beamten wendeten daraufhin und wollten die Schülerin anhalten. Dabei zeigte sie den Polizeibeamten erneut den Mittelfinger und wollte sich entfernen. Ein Polizeibeamter sprach sie daraufhin an und hielt sie schließlich fest.

Nun beleidigte sie ihn als Hurensohn und Wichser. Sie riss sich sofort los und schubste den Beamten. Da sie weiter vehement Widerstand leistete, musste sie gefesselt werden. Währenddessen beleidigte sie weiterhin die Polizeibeamten und trat nach diesen. 

Da vor Ort die Personalien der Schülerin nicht festgestellt werden konnten, wurde sie zur PI 14 (Westend) gebracht. Bei der Schülerin handelt es sich um eine 17-jährige Münchnerin. Sie wurde nach erfolgter Sachbearbeitung nach Absprache mit ihrem Vater wieder von der Polizei entlassen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare