Ermittlungen wegen Sachbeschädigung

Jugendliche beschmieren Wiesn-Wache

+

München - Mindestens zwei 17-Jährige haben am Wochenende die Wiesn-Wache der Polizei auf der Theresienwiese beschmiert. Wie die Polizei auf ihre Spur kam.

Mitarbeiter des Servicezentrums der Stadt entdeckten die Schmierereien an dem Gebäude der Wiesn-Wache auf der Theresienwiese am Montag, 21. November, und meldeten dies der Polizei. Die Tat muss am Wochenende begangen worden sein. Mit roter Farbe wurden mehrere Schriftzüge an die Wände geschmiert. 

Die Polizei machte Fotos, die auch an das zuständige Fachkommissariat 23 übersendet wurden. Anhand des Inhalts und des Schriftbildes geriet eine 17-jährige Schülerin aus München in Verdacht. Die Schülerin war erst am Wochenende davor durch teilweise identische Besprühungen an ihrer alten Schule in der Plinganserstraße auffällig geworden. 

In einer Beschuldigtenvernehmung am Mittwoch, 30.11.2016, räumte sie die Tat ein. Außerdem nannte sie einen ebenfalls 17-Jährigen aus dem südlichen Landkreis als Mittäter. Darüber hinaus gab sie noch an, zur gleichen Tatzeit einen Lkw auf der Theresienwiese besprüht zu haben. Außerdem soll bei den Taten eine dritte Person beteiligt gewesen sein. Diese wollte die Schülerin nicht nennen. 

Die Schriftzüge an der Wiesnwache wurden zwischenzeitlich gereinigt. Der genaue Sachschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden.

mm/tz

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare