Am Bahnhofsvorplatz

Obdachloser besprüht Frauen mit Benzin und wirft Streichholz

München - Worte reichten einem Obdachlosen im Streit mit zwei Frauen offenbar nicht mehr aus: Er besprühte sie mit Feuerzeugbenzin und warf ein brennendes Zündholz in Richtung der Frauen.

Worum es bei dem Streit zwischen einem Obdachlosen und zwei Frauen am Bahnhofsvorplatz des Münchner Hauptbahnhofes ging, hat die Polizei nicht überliefert. Klar ist, dass sich die drei, die alle unter Alkohol standen, am Freitag gegen 1.30 Uhr zunächst verbal in die Wolle kriegten.

Worte schienen dem Obdachlosen aber irgendwann nicht mehr auszureichen: Im Verlauf der Streitigkeit besprühte der 47-Jährige die Kleidung der beiden Frauen (40 und 52) mit Feuerzeugbenzin. Anschließend warf er - aus einigen Metern Entfernung - ein brennendes Zündholz in Richtung der Frauen. Das Zündholz erreichte sein Ziel aber nicht, sondern fiel kurz vorher auf den Boden.

Daraufhin wurde der Obdachlose von einem Passanten festgehalten, bis die verständigte Polizei vor Ort war. Der Mann wurde festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München verbracht.

pak

Rubriklistenbild: © Haag Klaus / Symbolbild

auch interessant

Kommentare