In Schnellimbiss

Trickbetrüger haut Kassierer übers Ohr

München - Mit einem Trick hat ein bislang unbekannter Mann in einem Schnellimbiss in der Klenzestraße Bargeld ergaunert. Der Kassierer merkte zunächst gar nichts von dem Diebstahl.  

Wie die Polizei mitteilt, passierte der Betrug am Sonntag, 14.02. gegen 19.30 Uhr. Demnach verlief die Betrugsmasche folgendermaßen: Der Unbekannte kam in Begleitung von zwei Frauen in das Schnellrestaurant in der Klenzestraße.

Er bestellte sich eine Cola und bezahlte an der Kasse. Bei der Gelegenheit ließ er sich vom Kassierer mehrere Geldscheine zeigen, angeblich wollte er sehen, wie sich die neuen von den alten Scheinen unterscheiden.

Letztendlich fasste der Täter selbst in die Kasse und entnahm die darin befindlichen restlichen Scheine. Die sah er sich an und übergab sie dann dem Kassierer, der die vorherigen Scheine noch in der Hand hielt. Im weiteren Verlauf nahm der Mann das ganze Bündel Scheine selbst in die Hand und blätterte diese durch. Er lenkte die Aufmerksamkeit des Kassierers durch belangloses Gerede und Gesten ab.

Auf gesicherten Videoaufzeichnungen ist erkennbar, wie der Täter den Kassierer kurz von den Scheinen ablenkt, dann seine linke Hand von den Scheinen zurückzieht und einen Geldschein in seine Jackentasche steckt. Anschließend legte der Kassierer die scheinbar vollzähligen Scheine wieder zurück in die Kasse.

Der Unbekannte verließ danach mit den beiden Damen das Restaurant. Erst am Folgetag fiel dem Geschäftsinhaber das Fehlen von Bargeld auf.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Kommentare