Bier zum Frustabbau

Siebzig Burschen gegen vier Madln: Maibaum-Schlacht beginnt

+
Die Maibaum-Saison ist eröffnet: 60 Burschen mühen sich vergeblich ab.

München - Der erste Versuch führt nicht zum Erfolg. Mit einem nächtlichen Überfall starten 70 Burschen die Maibaum-Schlacht. Doch der 32-Meter-Gigant ist eine Nummer zu groß.

Siebzig Burschen haben in der Nacht auf Karfreitag vier Madln überfallen - Brauchtumspflege nennt sich das. Zuerst waren 20 Poinger Burschen auf ein Bier bei den Hofoldinger vorbeigekommen. "Auffällig ging's wirklich nicht. Sie haben zig Handyfotos gemacht", sagt der Hofoldinger Florian Tränkner (26) .

Der 32-Meter-Baum liegt parallel zur Wachhütte und ragt in einen Acker. Drüber ist ein Dach und am Feld steht ein Toilettenwagerl zur Sicherung. Diese Sicherung können die Burschen aus Oberpframmern, Poing und Moosach nicht lösen, als sie gegen 4 Uhr die Wachhütte überfallen. Die Fenster und Türen haben sie verrammelt.

Drinnen versuchen sich die sechs wachhabenden Madln zu befreien. Durch Handauflegen könnten sie dem Spuk ein Ende bereiten. Wenn sie nicht in der Hütte gefangen wären. Doch mit quietschenden Reifen nahen die Retter. Sie spendieren den Maibaumdieben Bier um den Frust herunterzuspülen. Mit viel Prost wurde dieser erste Maibaum-Diebstahlversuch begossen. Es wird sicher nicht der letzte sein.

Jasmin Menrad

auch interessant

Meistgelesen

Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Ottobrunner auf Parkplatz hingerichtet: Zehn Kugeln aus Rache?
Ottobrunner auf Parkplatz hingerichtet: Zehn Kugeln aus Rache?
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht

Kommentare