Mit Polizeihund aufgespürt

Kneipen-Einbrecher in der Maxvorstadt 

München - Drei bislang unbekannte Männer haben versucht in eine Gaststätte in der Maxvorstadt einzubrechen. Ein aufmerksamer Anwohner bemerkte sie und ruft die Polizei. Es folgt eine aufwendige Suche.  

Wie die Polizei berichtet, versuchten in der Nacht von Montag, 27.04., auf Dienstag, 28.04., drei zunächst unbekannte Männer in eine Gaststätte in der Theresienstraße einzubrechen. Während sie das Fenster aufhebelten, wurden sie von einem Anwohner beobachtet, der sofort die Polizei per Notruf verständigte.

Kurz darauf konnte ein 30-jähriger Rumäne, der vermutlich Schmiere stand, festgenommen werden. Die drei Täter aus der Gaststätte flüchteten.

Bei der Fahndung bemerkten die Polizeibeamten vor Ort Geräusche aus dem Dachboden eines Nachbaranwesens. Der Dachboden wurde mit einem Polizeihund durchsucht. Die Beamten fanden einen 24-jährigen und ein 34-jährigen Rumänen, die sich auf dem Dachboden versteckt hatten. Die beiden Männer wurden festgenommen. 

Der dritte Täter konnte noch über die Dächer die Flucht antreten. Etwa eine halbe Stunde später meldete sich eine Person bei der Polizei. Bei ihr war eine Person über das Dachfenster eingestiegen. Die Person flüchtete, bei ihr dürfte es sich um den dritten Einbrecher gehandelt haben.

Wegen einer humanbiologischen Spur am Tatort wurde ein 34-jähriger Rumäne als Tatverdächtiger ermittelt. Er ist weiterhin flüchtig.

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Theresienstraße oder in deren unmittelbaren Umgebung Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Einbruch und insbesondere mit dem noch flüchtigen Täter in Verbindung gebracht werden können? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

 

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Kinder am Gleis: Stammstrecke gesperrt, Züge verspätet
Kinder am Gleis: Stammstrecke gesperrt, Züge verspätet
Seit heute gültig: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne
Seit heute gültig: Das sind die neuen MVG-Fahrpläne
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem

Kommentare