Nach Überfall an Weihnachten

Pensions-Angestellte mit Messer bedroht: Polizei schnappt Räuber

München - Böses Erwachen für eine Angestellte einer Pension in der Maxvorstadt. Als die 74-Jährige in ihrem Zimmer schlief, drang ein Räuber über den Balkon ein und bedroht sie mit einem Messer. Knapp drei Wochen später meldet die Polizei - der Täter ist gefasst.

+++ Update, 13.1.2016 +++

Weiterführende Ermittlungen der Fachdienststelle führten zu einem 39-jährigen Münchner als Tatverdächtigen. Er konnte am 12.01.2016 von Polizeibeamten festgenommen werden und wird heute noch dem Haftrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Das war die Erstmeldung vom 28.12.2015:

eine 74-jährige Angestellte einer Pension in der Maxvorstadt am 24.12.2015 Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls. Ein unbekannter Täter kletterte über den Hinterhof der Pension auf einen Balkon im ersten Stock und stieg dort über ein geöffnetes Fenster in den Rezeptionsraum ein. Dort überraschte er die schlafende Angestellte, bedrohte sie mit einem Messer und flüchtete mit erbeuteten Bargeld in unbekannte Richtung.

mb/my

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare