Türkei nebenan - Münchens türkischste Straße: Die Goethestraße

1 von 19
Türkei nebenan - Münchens türkischste Straße: Die Goethestraße
goethestrasse_015
2 von 19
Es ist, als würde man eine andere Welt betreten. Ein Obst- und Gemüsestand reiht sich an den anderen, von den Imbissständen und Dönerbuden weht ein köstlicher Duft herüber, Händler und Kunden diskutieren eifrig miteinander, vieles, was an den Schaufenstern steht, verstehen Deutsche nicht. Die Goethestraße ist Münchens türkischste Straße, oder, um es mit denen zu sagen, die hier leben:
goethestrasse_02
3 von 19
Hier ist Münchens Klein-Istanbul! Einen Steinwurf vom Hauptbahnhof entfernt preisen türkische Reisebüros günstige Trips in die Heimat an, gibt es Übersetzungsbüros, jede Menge Börek, Köfte und Lahmacun, türkische Banken, Andenken- und Souvenirläden …
goethestrasse_003
4 von 19
42 473 Türken (Stand: Mai 2008) leben in München – damit sind sie die größte ausländische Bevölkerungsgruppe der Stadt vor den Kroaten (24 646) und den Serben-Montenegrinern (24 424).
goethestrasse_03
5 von 19
Die meisten Türken (6493) leben in Ramersdorf-Perlach, die wenigsten (209) im Bezirk Altstadt-Lehel. Viele von ihnen kamen in den 60er Jahren als Gastarbeiter nach Deutschland. Sie zogen in die Ballungszentren, wo sie – etwa in der Autoindustrie – Arbeit fanden.
goethestrasse_004
6 von 19
Nach dem Anwerbestopp 1973 holten sie nach und nach ihre Angehörigen nach Deutschland. Als viele Jobs für Ungelernte wegfielen – drei von vier hier lebende Türken haben keinen Berufsabschluss – sind unter ihnen besonders viele Arbeitslose (25 Prozent).
goethestrasse_04
7 von 19
Jetzt, einen Tag vor dem EM-Halbfinale zwischen der Türkei und Deutschland, ist nun natürlich das Spiel DAS Gesprächsthema.
goethestrasse_05
8 von 19
Dennoch dominiert die sportliche Fairness: Viele Geschäfte verkaufen deutsche und türkische Wimpel, ein türkischer Mobilfunkanbieter wünscht auf einem riesigen Werbeplakat beiden Nationen Glück. Die Türken sind sich einig: Egal, wie das Spiel ausgeht – gefeiert wird am Mittwoch in jedem Fall!
goethestrasse_schminke1
9 von 19
Eine Ruheoase mitten im Trubel: Plötzlich ist der Trubel ganz weit weg. Zwar geht das hektische Treiben weiter, aber man sieht nur noch, wie Menschen ihre Lippen bewegen, wie sie im Auto auf die Hupe hauen.
goethestrasse_schminke2
10 von 19
„Viele Kunden kommen noch kurz vor der Abreise zu uns“, sagt Deniz Polak (20) von Kubi Kosmetik. Deutsche, Türkinnen, Araberinnen – schöne Fußnägel wollen sie alle, und zwar in entspannter Atmosphäre. Das wird auch am Donnerstag so sein. „Aber vorher wird gefeiert“, sagt Polak. „Bol sanslar Türkiye. Viel Glück, Türkei.“
von 19

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Kommentare