Polizei gibt Details bekannt

Messerstecher von Schwabing: In der Tankstelle stellte er sich

Mit den Worten "Ruf die Polizei" stellte sich Tarek F. in der Tankstelle.

München - Einen Tag nach dem Mordversuch in der Pizzeria „Da Bello e Bello“ in Schwabing gab die Polizei am Donnerstag Details aus der zerrütteten Ehe des Busfahrers Tarek F. (37) und seiner Ehefrau Albina F. (36; alle Namen geändert) an.

Immer wieder Streit und Gewalt, tränenreiche Versöhnungen – und am Ende dann doch der endgültige Bruch, der beinahe tödlich geendet hätte: Einen Tag nach dem Mordversuch in der Pizzeria „Da Bello e Bello“ in Schwabing gab die Polizei am Donnerstag Details aus der zerrütteten Ehe des Busfahrers Tarek F. (37) und seiner Ehefrau Albina F. (36; alle Namen geändert) an. Mit mehreren Stichen in Kopf und Hals wollte der glühend eifersüchtige Mann am Mittwoch die Mutter seiner Kinder an ihrem Arbeitsplatz ermorden. Seine Tatwaffe: Ein einfaches Taschenmesser. Albina F. überlebte den Angriff knapp. Nach einer Notoperation erholt sie sich nun im Krankenhaus. Ihr Mann sitzt wegen versuchten Mordes in U-Haft. Tarek F. hat gestanden. Als Motiv gab er Trennungsschmerz und Eifersucht an, weil seine Noch-Ehefrau angeblich eine neue Liebe gefunden haben soll.

Albina und Tarek F. stammen aus dem Kosovo, kamen 1994 nach Deutschland und heirateten 1997. Sie bekamen zwei Mädchen (16 und 13 Jahre) und einen Buben (10). Die Familie wohnte am Harthof. Seit Dezember 2013 kam es zu mehreren Polizeieinsätzen, weil der Busfahrer seine Frau bedrohte und schlug. Beide zogen die Anzeigen später wieder zurück. Auch das Kontaktverbot hielt nicht, weil sich die gutmütige Albina F. immer wieder erweichen ließ. Im März diesen Jahres musste Tarek ausziehen, kam aber immer wieder und oft auch betrunken zurück. So auch am Abend vor der Tat. Mittwochfrüh begleitete er seine Frau sogar noch in die Pizzeria in der Elisabethstraße, wo sie als Küchen- und Putzhilfe arbeitete. Dort stach er sie um 11.10 Uhr im Streit nieder und floh. Später erschien er in der Total-Tankstelle an der Leonrodstraße und sagte ganz ruhig zum Kassierer: „Ruft die Polizei. Ich habe Scheiß gebaut...“.

Dorita Plange, Florian Fussek

auch interessant

Kommentare