70 Aussteller in München

E-Bike-Days im Olympiapark: "Testen, was das Zeug hält"

+
Ab 20. Mai geben Profis im Olympiapark Auskunft rund um Elektrofahrräder.

München - Drei Tage lang können sich Interessierte kostenlos rund ums Thema Elektrofahrräder im Olympiapark beraten lassen, neue Modelle anschauen und ausprobieren.

„Testen, was das Zeug hält“ – unter diesem Motto stehen die E-Bike Days vom 20. bis 22. Mai im Olympiapark. Drei Tage lang können sich Interessierte kostenlos rund ums Thema Elektrofahrräder beraten lassen, neue Modelle anschauen und ausprobieren. „Ich hoffe, dass die E-Bike Days viele Menschen motivieren, sich für ein E-Bike zu entscheiden“, sagte der bayerische Verkehrsminister Joachim Herrmann (59, CSU) gestern im Haus der Bayerischen Wirtschaft. Herrmann ist neben OB Dieter Reiter (57, SPD) Schirmherr.

Schon jetzt sind zwölf Prozent aller Räder in Deutschland E-Bikes. Mittelfristig, so hoffen Branchenvertreter, könnte es jedes dritte Rad sein. Herrmann wolle die Infrastruktur für Radler in Bayern verbessern und sich für den Ausbau von Rad- und Radschnellwegen sowie für eine bessere Vernetzung zwischen Rad und öffentlichen Verkehrsmitteln einsetzen: „Wir wollen Radlland Nummer eins in Deutschland werden.“

Über 500 E-Mountainbikes, S-Pedelecs, E-City-Bikes und Lastenräder können auf drei Strecken getestet werden. Wer noch kein Profi ist, kann sich in Sachen Fahrtechnik Tipps und Tricks vom ehemaligen Trial-Profi Stefan Schlie holen.

Den Herstellern können Sie auf einer Bühne und in Einzelgesprächen Löcher in den Bauch fragen: Welche unterschiedlichen Antriebssysteme gibt es? Wie pflegt man ein E-Bike? Wann besteht Helm- und Kennzeichenpflicht? Insgesamt präsentieren 70 Aussteller ihre Modelle und Neuentwicklungen in Sachen Design und Technik.

20. – 22.5., Freitag und Samstag von 10 bis 20 Uhr, Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Infos auch im Netz unter www.ebikedays.de.

K. Mutz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare