Kosten von fast 1,7 Millionen Euro

Zuschuss zum Olympia-Denkmal: Entscheidung steht an

+
Das Denkmal soll am so genannten Lindenhain am Kolehmainenweg entstehen.

München - Der Olympiapark bekommt ein Denkmal zum Attentat von 1972. Nun entscheidet der Kulturausschuss über einen möglichen Zuschuss zum rund 1,7 Millionen Euro teuren Projekt.

Das neue Denkmal zum Olympia-Attentat: Am Donnerstag entscheidet der Kulturausschuss über einen Zuschuss! Dem muss zwar auch noch der Stadtrat zustimmen, doch dann könnte alles ganz schnell gehen. Denn Bauherr ist der Freistaat. Und dessen Ziel ist es, den Erinnerungsort schon im Herbst einzuweihen.

Der Freistaat teilt sich die Kosten mit Bund, Olympischem Sportbund und der Stadt München. Jeder zahlt ein Viertel der kalkulierten Gesamtkosten von 1,68 Millionen Euro. Der städtische Ausschuss entscheidet über einen Zuschuss von 419.000 Euro.

Ort des geplanten Denkmals aus der Vogelperspektive.

Das Denkmal soll jetzt am so genannten Lindenhain am Kolehmainenweg entstehen, der vom Olympia-Busbahnhof zur Hanns-Braun-Brücke führt. Die Standortsuche war immer wieder von Diskussionen geprägt. Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) hatte zweimal einen Standort in der Nähe des damaligen Tatorts an der Connollystraße 31 vorgeschlagen. Und zweimal hatte er sich Anwohnerprotesten gegenüber gesehen.

Auch Denkmal wegen Bücherverbrennung

Der jetzige Platz ist ein Kompromiss! Er ermöglicht einen Blick auf die Connollystraße 31, gleichzeitig sind Olympiapark, -stadion, -turm und -halle in Sichtweite. Das Denkmal soll an das Attentat während der Spiele 1972 erinnern, bei dem 17 Menschen starben.

Erinnern will man sich in München auch an die Bücherverbrennung während des NS-Terror-Regimes. Dazu soll es ebenfalls ein Denkmal geben. Der Kulturausschuss befasst sich am Donnerstag mit dem Antrag der CSU. Ein Wettbewerb soll ausgeschrieben werden. Die Gesamtkosten werden mit 217.000 Euro kalkuliert.

Sascha Karowski

Sascha Karowski

Sascha Karowski

E-Mail:sascha.karowski@tz.de

auch interessant

Kommentare