In einem Bus der Linie 162

Unbekannte attackieren Busfahrer

München - Vier junge Männer haben am Freitagabend einen Busfahrer in Moosach angegriffen und mit Fäusten auf ihn eingeprügelt. Und das nur, weil er sie bat, sich zu bekleiden. 

Gegen 17:35 Uhr stiegen die die vier in den Bus der Linie 162 an der Haltestelle Gruithuisenstraße in Richtung Moosach Bahnhof ein. Zwei der Männer trugen dabei kein Oberteil, daher bat sie der Busfahrer, sich ihre T-Shirts anzuziehen. Die Situation eskalierte, und die Männer rasteten aus. 

Drei der vier schlugen mit Fäusten auf den Fahrer ein, wobei sie ihn in der linken Gesichtshälfte trafen. An der Haltestelle Waldhornstraße flüchteten die drei unbekannten Täter und der vierte Unbekannte in Richtung Allacher Straße. Die Polizei sucht nun nach den Schlägern und dem Beisteher. 

Täterbeschreibung:

Die drei unbekannten Täter waren ca. 18 Jahre alt, mehr ist nicht bekannt. Der vierte Unbekannte war nach Zeugenaussagen kleinwüchsig und auch ca. 18 Jahre alt. 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, 17. Juni, gegen 17.35 Uhr. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion