Sturz nahe des Westfriedhofs

Radler stirbt sechs Wochen nach Unfall - Zeugen gesucht

München - Ein Rentner ist drei Wochen nach seinem schweren Fahrradsturz in einem Krankenhaus gestorben. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Unfall nahe des Westfriedhofs beobachtet haben.

Am Freitag (26. Februar) gegen 19 Uhr wollte der 71- jährige Rentner mit seinem Fahrrad von seinem Schrebergarten in der Kleingartenanlage westlich des Westfriedhofs nach Hause fahren. Er fuhr hier auf dem Weg einer Kleingartenanlage zur westlichen Begrenzung des Westfriedhofs in nordwestlicher Richtung. Kurz vor dem Ende des Weges bog er nach rechts und danach gleich wieder nach links ab, um anschließend den Wintrichring in westlicher Richtung über die dortige Brücke zu überqueren. Durch die Schräglage seines Fahrrades in einer Linkskurve, geriet der Rentner mit dem linken Pedal auf den Untergrund und hebelte sich dadurch selbst aus, sodass er  stürzte.

Durch den Sturz erlitt der 71-Jährige schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Am Donnerstag starb der Mann in einem Krankenhaus.

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer Hinweise zum Unfallhergang machen kann, meldet sich beim Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Telefon (089) 6216-3322.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare