Nackte Fußknöchel im Winter

Für diesen Modetrend frieren die Münchner gerne

+

München - Das Schöne an diesem Modetrend ist: Er kostet nichts und betont ein unterschätztes Körperteil. Unschön ist, dass er uns frösteln lässt. Ob wir ihn trotzdem mitmachen sollten, sagt uns eine Münchner Bloggerin. 

Mama sagt: Zieh' dir was Warmes an, ist kalt draußen. 

Darauf hören die jungen Menschen nicht, die im Winter ihre Hosen hochkrempeln und ohne Socken in den Turnschuhen herumlaufen. 

Dass sie an den Füßen frösteln, ist für sie okay. Sie tragen dafür dicke Jacken und Mäntel, schlingen sich dreifach ihren Schal um den Hals und setzen Wollmützen und Stirnbänder auf. Es wirkt ein bisschen grotesk: unten Sommer, oben Winter. Wieso machen so viele Menschen den Trend mit? 

"Weil's besser, cooler aussieht und lässig wirkt. Und es betont den Schuh", sagt die Münchnerin Antonia Wille, die für amazedmag.de bloggt

Für diesen Trend, die Fußfesseln zu zeigen, gibt es sogar ein Wort: Flanking. Das wissen vermutlich die wenigsten trendigen Leute. Und ebenso wenig, dass die Französinnen und Franzosen den Trend seit Jahren chic finden. 

Amazedmag-Bloggerin Antonia Wille macht den Trend mit. Zur Bildvergrößerung einmal klicken.

Die Münchner haben sich Flanking erst im vergangenen Frühling abgeschaut - falls nicht aus Frankreich, möglicherweise aus Skandinavien. Auch dort tragen modische Menschen im Winter statt Stiefel und Boots Sneaker ohne Socken - oder mit halben Socken, die nicht zu sehen sind. 

Wille erklärt eine dritte Variante: "Manche ziehen sich absichtlich auffällige Socken an. Als Statement: Ich bin gerade erst in die Sneaker geschlüpft." In Wahrheit haben sie sich vorher wahnsinnig viele Gedanken über dieses "Statement-Accessoire" gemacht: Welche Sockenfarbe und welches Muster (ein bisschen Oma/Opa-Look oder verrückt und bunt) passen am besten zum Outfit?  

"Auch die Copenhagen Fashion Week hat gezeigt, dass die Designer wieder die Socken in den Fokus rücken", sagt Wille. Models hätten sogar Socken mit Strassteinchen in High Heels getragen. 

Fassen wir zusammen: Wer hip durch München laufen will, erträgt die kalte Winterluft unten am Bein und packt sich dafür oben dick ein.  

Diese beiden Trend-Geschichten könnten Sie auch interessieren

Der  trendige eos-Lippenbalsam ist gerade ein Must-have für viele Frauen. Neben all den eos-Liebeserklärungen in Schönheits- und Modeblogs sind im Januar einige schockierende Fotos von Kundinnen des eos-Produkts aufgetaucht. Es gab eine Sammelklage in den USA. Lesen Sie, wie der Skandal um eos ausgegangen ist

Und: Münchner Jugendliche wollten den neuen Sneaker „Yeezy Boost 350 ‚Tan‘" von Kanye West. Deswegen campierten sie tagelang vor einem Schuhgschäft. Sogar die Polizei rückte an.

Unsere besten Geschichten posten wir auf den Facebook-Seiten Merkur.de und tz München

sah

 

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare