Verpasse nicht dein Leben

Elf Dinge, die wir unbedingt an diesem Wochenende tun sollten

+
Runter vom Sofa, hinein ins Leben! Elf Tipps für ein wunderbares Wochenende.

München - Wir lieben München - an diesem Wochenende sogar noch ein bisschen mehr. Die Sonne wird uns wärmen, wie feiern den zweiten Wiesn-Samstag und -Sonntag, und wir werden elf Momente erleben, die uns richtig gut tun werden. 

1. Wir genießen jeden Moment.

Wir lassen uns nicht hetzen. Wenn wir ausschlafen wollen, schlafen wir aus. Wenn wir eine Stunde an unserem großen Kaffeepott nippen wollen, machen wir das. Wir setzen uns auf den Balkon, halten unser Gesicht in die Sonne, schließen die Augen, genießen den Moment. Das Smartphone, das uns ablenken könnte, ist auf lautlos gestellt und liegt in einer Tasche ganz weit weg. 

2. Wir kaufen unser Sonntagsessen auf dem Elisabethmarkt.

Statt uns den Viktualienmarkt mit den vielen Wiesn-Touristen zu teilen, schlendern wir über den gemütlichen Elisabethmarkt in Schwabing. Wir haben uns aufgeschrieben, welche Zutaten wir brauchen für dieses eine schöne Rezept, das wir schon immer ausprobieren wollten. Wir können nicht widerstehen, beim Café Brotzeiten einen kleinen Kichererbsensalat zu kaufen. 

#brotzeiten #salat #kichererbsen #bulgur #täglichfrisch #elisabethmarkt #elisabethplatz

Ein von @brotzeiten gepostetes Foto am

Übrigens haben Schwabinger eine Petition gestartet. Sie wollen verhindern, dass der mehr als 100 Jahre alte Markt abgerissen wird. 

3. Wir stoßen im Biergarten auf der Wiesn mit den Besten an.

Wir tun uns das Gedränge im Festzelt erst mal nicht an und suchen uns einen Platz in einem Biergarten. Wir bestellen für jeden eine Mass, teilen uns Wiesn-Brezn, stoßen mit den Besten an und erzählen uns Wiesn-Geschichten von früher. Danach ziehen wir weiter in ein kleines Zelt.  

4. Wir lassen die Beine im Kettenkarussell baumeln.

Wir haben vergessen, wie herrlich es ist, ins Kettenkarussell einzusteigen und den unten stehen Menschen zu winken. 

via GIPHY

5. Wir rufen Mama und Papa an und erzählen ihnen von unserer Woche.

Mama und Papa am Telefon zu hören, tut gut. Wir erzählen ihnen von unserer Woche, und sie erzählen uns, was wir verpasst haben. 

6. Wir spazieren durch den Nordteil des Englischen Gartens.

Wir spazieren nicht durch irgendeinen Bereich des Englischen Gartens, sondern durch den Nordteil. Der ist schöner, ruhiger, vielseitiger - und wir meiden den Touristen-Pulk, der zum Beispiel vor dem Chinesischen Turm oder dem Seehaus steht und Fotos macht. 

7. Wir vergessen, dass wir abnehmen wollen - und kaufen uns eine Tüte warme, gebrannte Mandeln.

Mmmh, gebrannte Mandeln, noch ganz warm in der Spitztüte mit Herzchen sind wunderbar. Wir nehmen uns den Geschmack der Wiesn mit nach Hause. 

Ein von Dani (@dani._____) gepostetes Foto am

8. Wir schauen uns unser Viertel genauer an. 

Wir gehen an diesem Wochenende nicht die gewohnten Wege durch unser Viertel. Wir schlagen extra andere Wege ein. Wir schauen bewusst nach oben, nehmen Schnörkel an den Hausfassaden wahr, uns fällt zum ersten Mal das Türmchen an dem rosa Haus an der Ecke auf. Und wir haben ja gar nicht gewusst, dass dieses eine neue Café in der Nachbarstraße geschlossen hat.

9. Wir melden uns nach einer gefühlten Ewigkeit wieder bei einem guten Freund.

Klar, wir schicken uns WhatsApp- und Facebook-Nachrichten, aber es ist so viel schöner, die Stimme eines guten Freundes zu hören. Statt uns wieder umständlich zum Telefonieren zu verabreden, wählen wir einfach die Nummer. Wenigstens kurz hören, ob alles okay ist.  

10. Wir entwickeln für Oma aktuelle Bilder von uns und schicken sie ihr mit einer lieben Karte.  

Wir haben unsere Oma lange nicht gesehen. Skype und die anderen schönen Erfindungen kann sie nicht bedienen. Macht nichts. Wir packen aktuelle Fotos von uns auf einen USB-Stick, radeln zum Drogeriemarkt und drucken an der Fotostation die Bilder aus. Wir kaufen in der Papeterie eine hübsche Karte, schreiben mit Füller liebe Zeilen und stecken Karte und Fotos in den Umschlag. Oma wird sich freuen. 

via GIPHY

11. Wir werden definitiv mehr lächeln. 

Zugegeben, in dieser Woche waren wir zwischendurch ein bisschen griesgrämig. So wollten wir ja gar nicht sein. Wir haben den Arbeitsstress zu nah an uns herangelassen. Wir fühlen uns erleichtert, zwei freie Tage hintereinander zu haben. Unsere Freude darüber behalten wir nicht für uns. Wir werden an diesem Wochenende definitiv mehr lächeln. Solange, bis die anderen Menschen um uns herum zurücklächeln. 

via GIPHY

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Unsere besten Wiesn-Geschichten posten wir auf der Facebookseite Oktoberfest.

sah

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare