Burgerkette legt zu

So viel Umsatz machen Münchens Top-Wirte

+
Gutes Geschäft, gute Laune: Wiesn- und Nockherberg-Wirt Peter Pongratz.

München - Eine neue Liste zeigt: Das sind Münchens reichste Wirte. Wer in die Top 100 aufgestiegen ist – wer schon wieder rausgefallen ist.

Glücklicher, geldiger Hans: Die Burgerkette Hans im Glück hat ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Waren es 2014 noch 43,5 Millionen Euro Umsatz, sind es 2015 bereits 86,8 Millionen Euro gewesen. Das Unternehmen liegt damit auf Platz 31 (2013: Platz 132) der umsatzstärksten Gastro-Betriebe Deutschlands. Das geht aus der neuen Liste der Fachzeitschrift food-service hervor.

Nicht mehr unter den Top 100: Alfons Schuhbeck, der im Vorjahr noch auf Platz 99 lag. Neu auf Platz 100 ist derweil die Gastro System GmbH, die das Oh Julia in der Sendlinger Straße, das Le Copain und das Koi betreibt. An der Spitze stehen die Riesen-Ketten McDonald’s und Burger King.

Hans im Glück

Hans im Glück aber strebt nach mehr Marktmacht: Mittlerweile gibt es 33 Restaurants in Deutschland. Und bis zu 50 neue Edelburger-Läden sollen heuer eröffnen. „Uns liegen zahlreiche Anfragen in Top-Lagen vor, die wir derzeit genau prüfen“, sagt Thomas Hirschberger, der das Unternehmen 2010 gegründet hat. Besonders den Norden will Hans im Glück erobern – und ab April soll die märchenhafte Burger-Geschichte auch den Münchner Flughafen erreichen. Weitere spannende Entwicklungen und die Listen finden Sie unten.

Frisch und flott: dean&david

Schnelles Essen gibt’s auch bei dean&david, dabei immer gesund, ohne Konservierungsstoffe und ­ohne Geschmacksverstärker. 2007 in Gräfelfing gegründet, gibt’s ­mittlerweile 44 Läden in Deutschland, allein zwölf davon sind in München. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen Umsatz von 30,9 Millionen Euro gemacht. Zum ersten Mal in den Top 100.

Münchens mächtigste Familie

Stephan Kuffler

Mit über 30 Betrieben zählt die Kuffler-Gruppe um Stephan und Roland Kuffler zu den größten Gastro-Betrieben Deutschlands. Neben dem Weinzelt auf der Wiesn betreibt die Wirtefamilie in München das Spatenhaus, das Seehaus, den Haxnbauer und das Kuffler im Palais an der Oper. Abgesehen von Giganten wie McDonald’s der München-Spitzenreiter.

Burger-Europameister

Die McDonald’s-Filiale am Stachus ist eine der umsatzstärksten in Europa. Rund zwei Millionen Hungrige essen hier im Jahr. Wie der McDonald’s am Hauptbahnhof, am Harras und im Tal gehört die Stachus-Filiale keinem Franchiser, sondern der McDonald’s Deutschland Inc. In der dreistöckigen Filiale gibt’s 22 Kassen – so viele wie nirgendwo sonst in Deutschland.

Die Münchner unter den Top 100

Rang 2015

Rang 2014

Unternehmen

Umsatz 2015

Umsatz 2014

1

1

McDonald’s Deutschland Inc.

3080 Mio. €

3010 Mio. €

2

2

Burger King Beteiligungs-GmbH

865 Mio. €

830 Mio. €

16

14

Starbucks Coffee Deutschland

142 Mio. €

135 Mio. €

17

16

Kuffler Gruppe

122 Mio. €

122 Mio. €

20

23

Do & Co AG (u.a. Catering für Sportereignisse)

110 Mio €

105 Mio. €

23

25

Käfer GmbH & Co KG

103 Mio. €

98,5 Mio. €

28

20

Enchilada Franchise GmbH, Gräfelfing

90,3 Mio. €

84,6 Mio. €

31

66

Hans im Glück Franchise GmbH

86,8 Mio. €

43,5 Mio. €

39

39

Eni Deutschland GmbH (Espresso Ciao Agip)

76,5 Mio. €

70,4 Mio. €

48

47

Allresto Flughafen München Hotel-/Gastst.

68 Mio. €

65 Mio. €

60

60

vinzenzmurr Vertriebs GmbH

50 Mio. €

49 Mio. €

64

61

Rubenbauer Gaststätten im Hbf München

48 Mio. €

47,8 Mio. €

65

64

Sausalitos Holding GmbH

47,2 Mio. €

45 Mio. €

72

70

Haberl-Gruppe, Baierbrunn

38 Mio. €

38 Mio. €

81

dean&david Franchise GmbH, Gräfelfing

30,9 Mio. €

23,2 Mio. €

83

90

Coffee Fellows GmbH

30,3 Mio. €

25 Mio. €

86

82

Segafredo Zanetti GmbH Deutschland

28,2 Mio. €

27,6 Mio. €

89

81

Augustiner Großgaststätten GmbH & Co. KG

27,5 Mio. €

27,9 Mio. €

97

89

Peter Pongratz Gastronomie

25 Mio. €

25 Mio. €

100

105

Gastro & System (Oh Julia, Le Copain, Koi)

24 Mio. €

20,9 Mio. €

Die Top 20 in Deutschland

Rang 2015

Rang 2014

Unternehmen

Umsatz 2015

Umsatz 2014

1

1

McDonald’s Deutschland Inc.

3080 Mio. €

3010 Mio. €

2

2

Burger King Beteiligungs-GmbH

865 Mio. €

830 Mio. €

3

3

LSG Lufthansa Service Holding AG, Neu-Isenburg

824 Mio. €

790 Mio. €

4

4

Autobahn Tank Rast GmbH, Bonn

621 Mio. €

603 Mio. €

5

5

Nordsee Holding GmbH, Bremerhaven

279,9 Mio. €

297,9 Mio. €

6

6

Yum! Restaurants International, Düsseldorf

267,8 Mio. €

247 Mio. €

7

7

Subway GmbH, Köln

215 Mio. €

203 Mio. €

8

8

Aral AG (BP Europa SE), Bochum

212,1 Mio. €

202,1 Mio. €

9

9

Ikea Deutschland GmbH & Co. KG, Hofheim-Wallau

204 Mio. €

191 Mio. €

10

10

Edeka Zentrale AG & Co. KG, Hamburg

198 Mio. €

180 Mio. €

11

11

Vapiano SE, Bonn

190,8 Mio. €

175,1 Mio. €

12

12

SSP Deutschland GmbH, Eschborn

170 Mio. €

163 Mio. €

13

13

Block Gruppe, Hamburg

160,4 Mio. €

153,8 Mio. €

14

19

BackWerk Management GmbH, Essen

148,8 Mio. €

123,9 Mio. €

15

15

Joey’s Pizza Service GmbH, Hamburg

143,5 Mio. €

135 Mio. €

16

14

Starbucks Coffee Deutschland GmbH, München

142 Mio. €

135 Mio. €

17

16

Kuffler Gruppe, München

122 Mio. €

122 Mio. €

18

17

Shell Deutschland Oil GmbH, Hamburg

121 Mio. €

118,4 Mio. €

19

18

Marché Int./Mövenpick, Leinfelden-Echterdingen

118,1 Mio. €

112,7 Mio. €

20

23

Do & Co AG/ Arena One, München

110 Mio. €

105 Mio. €

J. Menrad

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare