Video und Bilder

So war der Stadtlauf - tz-Reporter rannte mit

+
tz-Reporter Florian Fussek lief mit.

München - Tausende in orangenen Trikots, die ausschauen wie begossene Pudel. Nein, das ist nicht der Marktplatz von Amsterdam nach dem EM-Quali-Aus der Holländer. Sondern: der Münchner Stadtlauf, der am Sonntag durch die Innenstadt führte! Die tz keuchte mit!

Über 20 000 Teilnehmer rannten zum 38. Mal beim Stadtlauf von SportScheck und BMW um die Wette. Alle hatten Lust auf Laufen – nur Petrus hatte was dagegen. Statt strahlendem Sonnenschein schickte er graue Wolken und Nieselregen. Die Strecke durch den Englischen Garten war dadurch ganz schön matschig. Sei’s drum –ein bisserl Regen hat noch keinem geschadet. Ein echter Läufer ist ja nicht aus Zucker! Und eine kleine Abkühlung tut ja auch manchmal gut.

Es gab drei Strecken zur Wahl: Ob fünf, zehn Kilometer oder Halbmarathon – hier findet jeder seine eigene Distanz, egal ob Hobby- oder Leistungssportler.

Ich, der tz-Reporter, wählte die goldene Mitte und bin die zehn Kilometer mitgelaufen. Meine Zeit: 54 Minuten. Der schnellste war über 20 Minuten früher im Ziel… Aber dabei sein ist schließlich alles – im Gegensatz zu unseren orangenen Nachbarn bei der EM…

Florian Fussek

Die Sieger

Yvonne Kleiner (42, Pharmaingenieurin) und David Kucera (24, Student) strahlen um die Wette. Die beiden wurden Sieger im Zehn-Kilometer-Lauf. Jetzt dürfen sich die beiden Trainingspartner Münchner Stadtmeister nennen. David ist sogar seit kurzem Tschechischer Meister über 5000 Meter geworden. „Aber Münchner Stadtmeister klingt natürlich auch nicht schlecht!“

Auf der Seite von SportScheck finden Sie Bilder und weitere Informationen zum Stadtlauf in München.

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare