U-Bahn, Bus und Tram betroffen

MVG baut: Alle Sperrungen und Umleitungen im Überblick

+
Am U-Bahnhof Böhmerwaldplatz hält vom 15. Mai bis 19. Mai ab 22.30 Uhr keine U4.

München - Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) werkelt bei ­U-Bahn, Bus und Tram. Für die Pendler heißt das: Ausfallende Halte und Umleitungen einplanen! Die Übersicht.

Jetzt sind gute Nerven gefragt … Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) werkelt bei ­U-Bahn, Bus und Tram. Für die Pendler heißt das: Ausfallende Halte und Umleitungen einplanen! Die tz hat alle Baustellen für Sie gesammelt – einschließlich einer besonders dramatisch-tramatischen:

Bus statt U4: Zwischen Arabellapark und Max-Weber-Platz fahren von 15. Mai bis 19. Mai zwischen etwa 22.30 Uhr und Betriebsschluss Busse statt der U4.

Kein Halt an der Implerstraße: Der U-Bahnhof Implerstraße bekommt eine neue Rolltreppe. Weil es deswegen nicht genügend erreichbare Rettungswege gibt, halten die Züge Richtung Fürstenried West (U3) und Klinikum Großhadern (U6) von 17. Mai bis 27. Mai nicht an der Implerstraße.

Umleitungen: Geänderte Strecken fahren die Busse 188 und 189 von 17. Mai bis 24. Juni. Zwischen Odinstraße und Isarring werden die Busse in Richtung Herkomerplatz über die Effnerstraße umgeleitet. Die Haltestelle Mahirstraße wird in die Effnerstraße verlegt.

Münchens schönste U-Bahnhöfe

Die Sonnenstraße als Großbaustelle: Vom kommenden Dienstag, 17. Mai, bis einschließlich Montag, 12. September wird die Trambahn-Hauptachse zwischen Karlsplatz und Sendlinger Tor (Sonnenstraße) voll gesperrt. Den ganze Sommer über! Hier verlegt die MVG neue Gleise. Der Bus 52 fährt bis zum Stachus, es gibt weitere Ersatzbusse. Die Tramlinien 16, 17, 18, 20, 21, 22, 27 und 28 werden geteilt und verkürzt. Alle Züge enden am Hauptbahnhof/Karlsplatz Nord oder am Sendlinger Tor. Durch die Linie 38 ersetzt werden die Tram 18 und 22. Die NachtTrams N16, N20 und N27 werden geteilt oder teils durch Busse ersetzt. Die Linie 19 bleibt unberührt.

Ramona Weise

Ramona Weise

E-Mail:ramona.weise@tz.de

Google+

auch interessant

Kommentare