Im Stadtrat

Nach AfD-Aktion: Alfa-Antrag für Strauß-Gedenktafel

+
Die AfD hatte die Gedenktafel für Franz Josef Strauß am Nachfolgebau dessen Geburtshauses an der Schellingstraße 47 angebracht. Ohne Erlaubnis des Hausbesitzers.

München - Die Alfa-Gruppe im Stadtrat hat eine Gedenktafel am Standort des ehemaligen Geburtshauses von Franz Josef Strauß gefordert. Damit unterstützt sie einen Vorstoß der AfD Bayern.  

Wie berichtet, hatte die AfD am Mittwoch an dem Gebäude an der Schellingstraße in der Maxvorstadt eine entsprechende Tafel angebracht – ohne Genehmigung des katholischen Verbandes, dem das Gebäude gehört. Man werde sich der Tafel aber nicht verschließen, wenn sie durch einen Stadtratsbeschluss begründet sei, hatte es geheißen.

Der ist jetzt möglich: Denn Alfa-Stadtrat Andre Wächter, einst selbst Bayern-Chef der AfD, brachte am Donnerstag den entsprechenden Antrag formal ein. Nun muss der Stadtrat entscheiden, ob er ihm zustimmt oder nicht. „Dass nicht die CSU, sondern die AfD auf die Idee kam, ist bedauerlich, ändert aber nichts daran, dass eine solche Gedenktafel mehr als angebracht ist“, sagte Wächter.

Unterdessen hat am Donnerstag Münchens CSU-Chef Ludwig Spaenle die AfD-Aktion kritisiert. „Das ist ein an Geschmacklosigkeit und Plumpheit nicht zu überbietender Versuch, einen großen Politiker für die Propaganda einer rechtspopulistischen Gruppe zu missbrauchen“, sagte Ludwig Spaenle dem Münchner Merkur.

fm/dw

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video

Kommentare