Trickbetrug der anderen Art

Falsche Polizisten beklauen 82-Jährige

München - Mit einem fiesen Trick haben zwei Betrüger eine ältere Dame um mehrere tausend Euro erleichtert: Sie gaben sich als Polizeibeamte aus. Beim ersten Mal klappte die Tour noch, dann kam ihnen die Frau auf die Schliche.

Unter einem Vorwand überzeugten die Täter die 82-Jährige, mehrere Tausend Euro von der Bank abzuheben. Einer der beiden falschen Polizisten erschien noch am gleichen Tag, voll uniformiert, vor der Tür der Rentnerin und holte das Bargeld ab. Zudem brachten sie die Frau dazu, weiteres Geld per Western Union und MoneyGram zu transferieren. Allerdings vermuteten die Geldinstitute einen Betrug hinter den Überweisungen. Das Geld kam nie an.

Am Montag, 6. Juni, klingelte das Telefon der Rentnerin erneut. Wieder meldeten sich die "Polizisten". Diesmal forderten sie die 82-Jährige auf, mehrere Tausend Euro abzuheben und das Geld bei einer Münchner Bank einzuzahlen, um es von dort im Anschluss über einen Finanzdienstleister ins Ausland zu transferieren.

Die Rentnerin war den Betrügern in der Zwischenzeit allerdings auf die Schliche gekommen und hatte die Polizei kontaktiert und Anzeige erstattet. Als sie das dem Anrufer mitteilte, legte dieser sofort auf. Weitere Anrufe gab es seither nicht mehr.

Die Polizei hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen.

fp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare