Projekt der "Writers Corner München"

Graffiti-Künstler gestalten Donnersbergerbrücke um

+
Zuletzt waren 2013 über 60 Graffiti-Künstler an der Donnersbergerbrücke am Werk.

München - Wer an der Donnersbergerbrücke entlang geht, kann zahlreiche Graffitis bewundern. Nun sollen die Brücke in von Künstlern umgestaltet und mit neuen Bildern versehen werden.

In München gibt es kaum Möglichkeiten für Graffiti-Künstler, sich austoben. Um illegale Sprühbilder zu verhindern, arbeitet die Stadt München seit einigen Jahren mit der "Writers Corner München" zusammen. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss der Graffiti-Szene.

Die Künstler dürfen sich seit 2011 immer wieder an der Donnersbergerbrücke austoben. Besprüht werden tragende Säulen und Betonwände.Das Projekt geht in diesem Jahr in die vierte Runde. Seit dem 15. August und noch bis zum 15. September 2016 sind insgesamt 35 namhafte Graffiti-Künstler am Werk und gestalten die Brücke neu. Dabei sollen bis zu 1800 Spraydosen zum Einsatz kommen.

"Für einen großen Teil der Brücke haben wir schon einen groben Plan", verriet einer der Sprayer am Freitag dem Münchner Radiosender Energy. " Die Ideen seien auch bereits mit der Stadt abgesprochen.

Die Donnersbergerbrücke soll die größte Graffiti-Galerie Deutschlands sein. Wir sind gespannt, was die Graffiti-Künstler sich haben einfallen lassen. Fotos von ihrer Sprayaktion 2011 kann man auf der Facebook-Seite der "Writers Corner München" bewundern.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

18-Jährige vergewaltigt? Familienvater vor Gericht
18-Jährige vergewaltigt? Familienvater vor Gericht
Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Helene Fischer hilft in Münchner Pizzabäckerei aus
Helene Fischer hilft in Münchner Pizzabäckerei aus

Kommentare