Er stürzte beim Fluchtversuch

Mann (24) versucht, gegen Polizeiauto zu bieseln

München - Man kann sich auch geeignetere Objekte fürs Wildbieseln suchen: Ein Mann (24) wollte seine Notdurft ausgerechnet an einem Polizeiauto verrichten. Beim Fluchtversuch wurde ihm die heruntergelassene Hose zum Verhängnis.

Am Donnerstag, 17.03.2016, gegen 18 Uhr waren zwei Polizeibeamte mit der Aufnahme eines Verkehrsunfalls am Romanplatz beschäftigt. Während sich ein Beamter im Fahrzeug befand, bemerkte er einen jungen Mann, der sich an das Heck des Fahrzeugs begab. 

Der Mann, ein 24-Jähriger, öffnete seine Hose, ließ diese herunter und wollte nach derzeitigem Ermittlungsstand an dem Dienst-Pkw urinieren. Nachdem der Polizeibeamte das Fahrzeug verlassen hatte, um den Mann anzusprechen, ergriff er die Flucht. Jedoch wurde ihm seine heruntergelassene Hose zum Verhängnis. Er stürzte beim Fluchtversuch und konnte durch die Polizeibeamten gestellt werden. 

Der 24-Jährige, der laut Polizei leicht alkoholisiert war, wurde bei dem Sturz nicht verletzt und konnte nach der Erstellung einer Ordnungswidrigkeitsanzeige entlassen werden.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare